Qualifikations-Rennen

Acht deutsche Marathons geadelt

Acht deutsche Marathonläufe sind vom internationalen Leichtathletik-Verband als Qualifikationsrennen für die Olympischen Spiele in London 2012 anerkannt worden.

Günther Weidlinger

Günther Weidlinger kann sich schon beim Düsseldorf-Marathon für die Olympischen Spiele qualifizieren.

Bild: photorun.net

Acht deutsche Marathonläufe finden sich in der Liste jener Rennen, die der internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) für die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London 2012 anerkennt. Läufer können sich bereits seit Jahresbeginn und nicht erst ab Herbst 2011 bei den entsprechenden Rennen für Olympia qualifizieren. Allerdings stellen die meisten nationalen Verbände, die letztlich die Nominierung vornehmen, eigene Regeln für die Qualifikation auf. Für die deutschen Marathonläufer gibt es bisher noch keine Nominierungskriterien für London. Voraussichtlich können sie sich frühestens beim Berlin-Marathon Ende September für Olympia qualifizieren.

Gut ist die IAAF-Regelung aber zum Beispiel für Günther Weidlinger. Der Österreicher hat nunmehr aller Voraussicht nach die Möglichkeit, bereits beim Düsseldorf-Marathon am 8. Mai das Ticket für London zu buchen.

Neben den drei deutschen Rennen, die ein IAAF-Label erhalten haben – Berlin und Frankfurt haben jeweils das ,Gold Label’ und Düsseldorf Bronze – erkennt die IAAF auch Zeiten aus Köln, Hamburg, Mainz, Bonn und Mannheim für London 2012 an. In Österreich können sich Läufer in Wien, Salzburg sowie Linz qualifizieren und in der Schweiz zählen die Ergebnisse aus Zürich, Basel und Genf.

Foto: photorun.net