Oberelbe-Marathon 2014

6.000 Läufer beim Landschafts-Marathon

Zur 17. Auflage des Oberelbe‐Marathons am 27. April 2014 werden fast 6.000 Läufer aus 36 Nationen erwartet. Der idyllische Marathon gehört zu den beliebtesten Landschafts-Läufen in Deutschland.

Oberelbe-Marathon 2014

Beim Oberelbe-Marathon bleiben die Läufer fast durchgehend auf dem Radweg entlang der Elbe.

Bild: Veranstalter

Vincent Hoyer Geheimfavorit beim Oberelbe-Marathon

Am 27. April 2014 findet die 17. Auflage des Oberelbe-Marathons statt. Wie im Vorjahr werden insgesamt um die 6.000 Teilnehmer die Marathonstrecke und die kürzeren Distanzen in Angriff nehmen.

Der Sieger des letztjährigen Oberelbe-Marathons, Dennis Pyka wird trotz Teilnahme seinen Titel nicht verteidigen können. In diesem Jahr startet der Regensburger nämlich auf der Halbmarathon-Distanz. Der deutsche Marathonmeister aus dem Jahr 2010 peilt eine Zielzeit von etwa 68 Minuten an.

Bei den Frauen ist Juliane Heinze die Favoritin über Halbmarathon. Sie strebt eine Zeit von unter 1:23 Stunden im Ziel an. Beim Marathon der Damen ist dagegen wieder mit Simone Raatz zu rechnen. Bereits dreimal siegte sie auf der 42,195-km-langen Strecke des Oberelbe-Marathons. Diesmal möchte sie die 2:50 Stunden-Marke knacken, an der sie bislang immer knapp vorbeigeschrammt war.

Als Geheimfavorit unter den Männern kann sich im Marathon Vincent Hoyer entpuppen. Beim diesjährigen Dresdner Citylauf belegte der Leipziger einen starken dritten Rang in 30:19 Minuten und ließ nebenbei Lokalmatador Paul Schmidt eine ganze Minute hinter sich. Da er unter 2:30 Stunden laufen möchte, ist davon auszugehen, dass der Marathon-Debütant sich nicht so leicht geschlagen geben wird und sicherlich um den Sieg mitreden möchte.

In diesem Jahr sind weitaus mehr Anmeldungen aus Polen und Tschechien eingegangen. Vor allem im Marathon und Halbmarathon haben sich noch nie so viele Teilnehmer aus beiden Nachbarländern angemeldet. Interessanterweise haben die ausländischen Teilnehmer sehr ehrgeizige Endzeiten angegeben. Ob sich diese Einschätzungen als richtig erweisen werden, bleibt bis zum Zieleinlauf der Athleten am Wettkampftag abzuwarten.

Idyllische Naturstrecke beim Oberelbe-Marathon

Die Punkt-zu-Punkt-Strecke beginnt in Königstein und endet in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Der attraktive Kurs auf dem Elberadweg entlang der Elbe bietet den Läufern einige der schönsten Aspekte der Sächsischen Schweiz. Dazu gehören auf jeden Fall die faszinierenden Felsformationen des Elbsandsteingebirges, die die Marathonläufer auf den ersten 15 Kilometern genießen können.

Auf halber Strecke wird die landschaftlich geprägte Umgebung durch einen Abstecher in das Stadtzentrum der Stadt Pirna unterbrochen. Die zweite Marathonhälfte verläuft dann wieder weiter auf dem Elberadweg vorbei am Schloss Pillnitz durch die Dresdner Innenstadt mit Zieleinlauf im Heinz-Steyer-Stadion. Die berühmtesten Wahrzeichen wie Frauenkirche, Semperoper oder Hofkirche werden auf den letzten Kilometern von den Läufern passiert.

Der Veranstalter bietet neben den Hauptläufen über Marathon und Halbmarathon noch drei kürzere Distanzen an: 10 km, 7 km und 3,7 km. Alle Starter erhalten im Ziel eine Finisher-Medaille.

Drei Rekorde an der Elbe

Oberelbe-Marathon Dresden 2010

Oberelbe-Marathon 2010 -154
Bei sommerlichen Temperaturen feierte der Oberelbe-Marathon ein neues... mehr

Oberelbe-Marathon

Geretteter chilenischer Bergarbeiter läuft mit

25032011_Oberelbe-Marathon2011
Beim Oberelbe-Marathon am 8. Mai 2011 laufen ein geretteter... mehr

Dresden-Marathon 2013

Kenianischer Doppelsieg und Teilnehmerrekord

20102013 Dresden-Marathon 2013 High2
Über 9.000 Läufer starteten beim Dresden-Marathon 2013, es gewannen... mehr

Internationaler Citylauf Dresden 2014

Kenianischer Doppelsieg in Dresden

Citylauf Dresden 2014
Den Internationalen Citylauf Dresden 2014 gewannen die Kenianer Kurui... mehr