Biggesee-Marathon Attendorn 2016

454 Läufer in der Hansestadt

Rund 930 Höhenmeter verteilt auf 42 Kilometern Laufstrecke mussten die Läufer im nordrhein-westfälischen Attendorn bezwingen.

Biggesee-Marathon Attendorn 2016 - Die Bilder
Biggesee-Marathon 2016

Die Stimmung unter den Läufern war beim Biggesee-Marathon 2016 in Attendorf bestens.

Bild: Wolfgang Steeg

Der Biggesee-Marathon fand am Samstag, den 18. Juni erst zum sechsten Mal statt. 454 Läufer und Walker zog der Landschafts-Marathon 2016 an den Start in der Hansestadt Attendorn. Neben der klassischen Marathon-Distanz wurden auch Läufe über die Halbmarathon-Strecke und elf sowie 5,6 Kilometer angeboten. Auch Walker und Wanderer konnten beim Halbmarathon, 11- und 5,6-km-Lauf starten. Neben der recht geringen Konkurrenz, verhinderten die 930 im Marathon zu überwindenden Höhenmeter ganz schnelle Zeiten. Es gewannen Andre Ziegert und Lokalmatadorin Carmen Otto in 3:03:20 Stunden und 3:45:37 Stunden jeweils mit großen Vorsprung.

Für runnersworld.de war Fotograf Wolfgang Steeg beim Biggesee-Marathon 2016 in Attendorn vor Ort. Seine schönsten Bilder finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Pünktlich zum Start um 14 Uhr nahm der Wettergott im Sauerland Rücksicht auf die Läufer. Ohne starken Wolkenbruch konnten so die Marathon-Läufer auf die landschaftlich sehr schöne Laufstrecke. Sogar strahlende Sonne begleitete die Läufer. Auch die bis um 16 Uhr gestarteten Läufe konnten trockenen Fußes gestartet werden. Als Sieger des Marathons erreichte Andre Ziegert nach 3:03:20 Stunden das Ziel. Recht einsam verliefen die Rennen vor allem für die schnellsten Läufer. Auf Platz zwei überquerte Anno Dallmann gut zwölf Minuten später in 3:15:39 Stunden die Ziellinie. Den dritten Platz sicherte sich Thomas Toepper in 3:33:23 Stunden.

Lokalmatadorin Carmen Otto gewinnt Biggesee-Marathon 2016

Auch die Frauen-Konkurrenz wurde deutlich entschieden. Als einzige Frau unter vier Stunden erreichte Carmen Otto nach 3:45:37 Stunden das Ziel. Platz zwei und drei gingen in 4:04:05 Stunden und 4:25:22 Stunden an Uli Patzke und Cris Roata. Die selektive Strecke, die überwiegend auf Wald- und Forstwegen mit teils anspruchsvollen Anstiegen verlief, trug zu den wenig engen Entscheidungen sicherlich bei. Einsame Single-Trails garantierten dennoch viel Spaß.

Halbmarathon mit 165 Finishern und 430 Höhenmetern

Das teilnehmerstärkste Feld bildete sich wie so oft beim Halbmarathon. 165 Läufer erreichten hier nach 21,1 Kilometern und rund 430 Höhenmetern das Ziel des nicht minder anspruchsvollen Laufes. Als Sieger konnte Torben Heck nach 1:27:41 Stunden über die Ziellinie laufen. Die Frauen-Wertung sicherte sich Maria Hesse in 1:45:15 Stunden. Neben den insgesamt knapp 400 Läufern konnten die Veranstalter auch 56 Walker und Wanderer verzeichnen.

Alpin-Marathon Liechtenstein 2016

Patrick Wieser gewinnt zum fünften Mal

Alpin-Marathon Liechtenstein 2016
1.870 Höhenmeter im Aufstieg und 720 Höhenmeter Gefälle stellten sich... mehr

Eifel-Marathon Waxweiler 2016

Reizvoller Marathon durch die Südeifel

Eifel-Marathon Waxweiler 2016
Bei der 19. Ausgabe des Eifel-Marathons konnten die Läufer auch wieder... mehr

Würzburg-Marathon 2016

Italienische Läuferin Gesamtzweite in Würzburg

Würzburg-Marathon 2016
Die Italienerin Valeria Straneo lief nur 61 Sekunden nach dem... mehr

Metropol-Marathon Fürth 2016

413 Marathon-Finisher in der Kleeblattstadt

Fürth-Marathon 2016
Bei der zehnten Ausgabe des Metropol-Marathon Fürth konnten 1.525... mehr

Salzkotten Marathon 2016

Sechster Marathonsieg für Mathias Nahen

Salzkotten Marathon
1.878 Läufer gingen bei der neunten Auflage des Salzklotten Marathons... mehr

Skatstadtmarathon Altenburg

Ein ganz besonderer Lauf

Skatstadtmarathon Altenburg
Leserreporter Günter Schmidt lief beim Skatstadtmarathon Altenburg... mehr