Metropol-Marathon Fürth 2016

413 Marathon-Finisher in der Kleeblattstadt

Bei der zehnten Ausgabe des Metropol-Marathon Fürth konnten 1.525 Halbmarathon-Finisher gezählt werden, 413 liefen nach einem kompletten Marathon ins Ziel.

Metropol-Marathon Fürth 2016 - Die Bilder
Fürth-Marathon 2016

Neben schnellen Zeiten standen beim Metropol-Marathon Fürth 2016 vor allem der Spaß und die Gemeinschaft im Vordergrund.

Bild: Norbert Wilhelmi

Der Startschuss für den Metropol-Marathon Fürth fiel am Sonntag, den 12. Juni um 8:30 Uhr an der Fürther Freiheit, die auch gleichzeitig das Ziel darstellt. Der Marathon-Rundkurs leitete die Läufer-Schar über den Hauptbahnhof zum Südstadtpark, entlang der Pegnitz und dann in den Fürther Norden. Der Pegnitz entlang ging es dann durch die Innenstadt wieder zurück ins Ziel. Marco Schwab und Patricia Rolle konnten die Jubiläums-Ausgabe für sich entscheiden. Sie absolvierten den Rundkurs in 2:40:54 Stunden respektive 2:59:22 Stunden.

Fotograf Norbert Wilhelmi war für runnersworld.de beim Metropol-Marathon Fürth 2016 vor Ort. Seine besten Fotos finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Trockene Bedingungen sorgten für eine ungebremste Atmosphäre auch aufgrund der vielen Zuschauer. Neben dem Marathon wurde auch ein Halbmarathon sowie ein 10-km-Lauf angeboten. Schon am Samstag starteten die Nachwuchs-Läufer bei den Teens- und Kids-Läufen im Rahmen des Fürth-Marathons 2016.

Souveräne Marathon-Sieger beim zehnten Metropol-Marathon Fürth 2016

Die Königsdistanz über 42,195 Kilometer konnte Marco Schwab in 2:40:54 souverän für sich entscheiden. Fast fünfeinhalb Minuten dahinter konnte sich Jürgen Kneuer in 2:46:22 Stunden über den zweiten Platz freuen. Ebenfalls mit deutlichem Abstand vervollständigte Jürger Steiner in 2:52:56 Stunden das Podest der Männer. Schon auf Gesamtrang sieben, konnte Patricia Rolle noch unter der 3-Stunden-Grenze bleiben. Sie gewann in 2:59:22 Stunden mit fast sieben Minuten Vorsprung. Auf den Rängen zwei und drei erreichten Ursula Schürle in 3:06:45 Stunden und Gabriele Kenkenberg in 3:14:33 Stunden die Ziellinie an der Fürther Freiheit.

Metropol-Marathon Fürth zählt 1.525 Halbmarathon-Finisher

Wie gewöhnlich für einen Stadt-Marathon mit Halbmarathon, zog die halbe Distanz deutlich mehr Läufer an den Start. Fast viermal so viele Finisher konnten die Veranstalter beim Halbmarathon verzeichnen. Ein enges Rennen lieferten sich die beiden Vereins-Kameraden vom LAC Quelle Fürth, Endisu Geatachew und Jeylan Mohamedaman, bei ihrem Heimspiel. Letztlich konnte Geatachew in 1:06:56 Stunden den Halbmarathon für sich entscheiden. Nur sechs Sekunden dahinter lief Mohamedaman in 1:07:02 Stunden als guter Zweiter ins Ziel. Noch deutlich unter 1:10 Stunden komplettierte Mario Wernsdörfer in 1:09:08 Stunden das schnelle Trio. Über dreieinhalb Minuten konnte er sich vom Vierten absetzen. Nicht ganz so hochklassige Zeiten erzielten die schnellen Frauen beim Fürth-Marathon 2016. Tanja-Marie Bartsch gewann in 1:29:03 Stunden vor Mariannen Odörfer (1:29:39 Stunden) und Angelika Müller (1:31:01 Stunden), die sich mit zehn Sekunden Vorsprung den dritten Platz sichern konnte.

Marathon Mönchengladbach 2016

Veranstaltung ins Wasser gefallen

Marathon Mönchengladbach 2016
Wegen einer Unwetterwarnung musste der Marathon Mönchengladbach leider... mehr

Rhein-Ruhr-Marathon 2016

Hitzeschlacht in Duisburg

Teilnehmerrekord in Duisburg
6.108 Läufer sorgten bei hitzigen und schwülen Wetterbedingungen für... mehr

Budweis Halbmarathon 2016

Der jüngste Eliteläufer gewinnt

Budweis Marathon
Bei der fünften Auflage des Budweiser Halbmarathons gewann der... mehr

Eifel-Marathon Waxweiler 2016

Reizvoller Marathon durch die Südeifel

Eifel-Marathon Waxweiler 2016
Bei der 19. Ausgabe des Eifel-Marathons konnten die Läufer auch wieder... mehr

Würzburg-Marathon 2016

Italienische Läuferin Gesamtzweite in Würzburg

Würzburg-Marathon 2016
Die Italienerin Valeria Straneo lief nur 61 Sekunden nach dem... mehr