Tel-Aviv-Marathon 2016

40.000 Läufer in Tel Aviv beim größten Laufevent Israels

Am 26. Februar fand in den Straßen von Tel Aviv mit 40.000 Teilnehmern das größte Laufevent des Landes statt, 2.500 liefen die Marathondistanz.

Tel Aviv Samsung Marathon 2016

Der Tel-Aviv-Marathon 2016 mit 40.000 Teilnehmern.

Bild: Ronen Topelberg

Der Tel-Aviv-Marathon fand am 26. Februar 2016 in der zweitgrößten Stadt Israels statt. Mit 40.000 Läufern aus Israel und dem Ausland war dies das größte Sportevent des Landes. Die Zahl internationaler Läufer war in diesem Jahr um 20 Prozent gestiegen, damit wurde die Rekordteilnahme von 1.500 internationalen Läufern erreicht.

Kenianischer Doppelsieg beim Tel-Aviv-Marathon 2016

Insgesamt starteten 12.000 Läufer beim Halbmarathon und 2.500 Läufer wagten sich an den Marathon. William Kiprono Yegon aus Kenia gewann die Königsdistanz mit einer Zeit von 2:10:51 Stunden. Damit liegt er nur 21 Sekunden unter dem Streckenrekord, der mit 2:10:30 Stunden im letzten Jahr aufgestellt wurde. Siegerin wurde Lonah Chemtai Korlima in 2:40:17 Stunden, sie stammt ebenfalls aus Kenia.

Der Marathon schuf eine Verbindung zwischen dem nicht ruhen wollenden Partyleben der Stadt und ihrem historischen Herzen. Beginnend am Tel Aviv Convention Center im Norden der Stadt führte die Strecke zu Strandpromenade. Hier bot sich den Läufern die Möglichkeit, entlang der Mittelmeerküste und ihren Sandstränden zu laufen. Weiter führte die Route des Tel-Aviv-Marathons durch die historische Altstadt bis nach Jaffa, einer der ältesten Hafenstädte der Welt. Das Ziel erreichten die Läufer dann in Ganey Yehoshua, wo sie inmitten einer großen After-Run-Party ihren Lauf beendeten.

Der gesamte Event bestand aus sechs verschiedenen Einzelrennen: Dem Marathon, Halbmarathon, einem 10-km-Lauf, einem 5-km-Lauf, einem Handbike-Marathon und einem Minimarathon für Kinder über 420 Meter bzw. einen Kilometer.