Wolfsburg Marathon 2017

3.652 liefen durch die Autostadt

3.652 Sportler hatten für die verschiedenen Strecken des Wolfsburg Marathons 2017 gemeldet. Louis Hellmuth siegte über 42,195 km in 2:40:23 Stunden.

Wolfsburg Marathon 2017

Start zum Wolfsburg Marathon 2017.

Bild: Katharina Pahl

Das Wetter hätte besser kaum sein können, der Sport war vom Feinsten und die Organisation durch den VfL Wolfsburg war top, dennoch war Jan Poguntke, der den Marathon für den VfL zum zehnten Mal organisierte, nicht ganz zufrieden. „Es hätte schon ein wenig mehr sein können“, lautete sein Fazit am Ende der sportlichen Großveranstaltung. Gemeint waren damit die Teilnehmer- und Zuschauerzahlen, die deutlich hinter den Erwartungen zurück geblieben waren. 3.652 Sportler hatten für die verschiedenen Strecken gemeldet, mehr als 4.000 hatten die Veranstalter angepeilt. Und auch die Wolfsburger schienen nach dem „Tag der Niedersachsen“ ein wenig müde zu sein, nur geschätzte 17.500 säumten die Strecke und feuerten die Läufer an. Im vergangenen Jahr waren es mehr als 20.000 gewesen.

Dennoch waren alle voll des Lobes über den Wolfsburg Marathon 2017. 193 Marathonis waren gemeldet, knapp 1.600 Athleten und Athletinnen „kürten“ die Halbmarathon-Distanz zur beliebtesten Strecke, 750 Sportler und Sportlerinnen wagten sich an die 10-km-Distanz, 513 an die 5-km-Strecke. Erfreulich, der Bambinilauf verzeichnete mit 638 Kindern einen Zuwachs im Vergleich zum vergangenen Jahr.

Unverständlich hoch in diesem Jahr mit 600 die Zahl der Menschen, die für die Erwachsenenläufe gemeldet hatten, dann aber nicht angetreten waren. Ihnen ist eine tolle Veranstaltung entgangen.

Mit Louis Hellmuth (ULV Wolfsburg) siegte ein 21jähriger Wolfsburger nach 2:40:23 Stunden vor Ali Mohamed Abdulgrim (Eschede) (2:46:11), der noch bis zum Kilometer 35 wie der sichere Sieger ausgesehen hatte, dann aber von Louis Hellmuth, der erst seinen dritten Marathon überhaupt absolvierte, eingefangen und noch klar distanziert wurde. Bei den Frauen siegte Doreen Gladis in 3:24:50 Stunden.

Auf der Halbmarathon-Distanz siegte Valentin Harwardt in 1:09:11 Stunden, Siegerin wurde Michelle Kipp in 1:24:10 Stunden.