1.521 Finisher beim Jubiläum

20 Jahre Kiel-Marathon

In der nördlichsten Großstadt Deutschlands feierten die Teilnehmer des Kiel-Marathons dessen 20-jähriges Bestehen. Insgesamt erreichten 1.521 das Ziel.

Kiel-Marathon 2014 - Bilder
Kiel-Marathon 2014

Hafen-Flair beim Kiel-Marathon.

Bild: Thomas Sobczak

Obwohl der Kiel-Marathon geographisch gesehen ein Außenseiter ist, erfreut er sich stets großer Beliebtheit - und das schon seit vielen Jahren. In diesem Jahr feierte der Marathon in der nördlichsten Großstadt Deutschlands sein 20-jähriges Jubiläum, an dem viele hundert Läufer teilnahmen. Wer im Vorjahr dabei war, erinnerte sich sicherlich noch an die bitterkalten Temperaturen und den eisigen Nordwind. In diesem Jahr zeigte sich Petrus jedoch milde gestimmt und spendierte zur 20. Auflage rund zehn Grad. Das war für Kieler Verhältnisse schon echtes Jubiläumswetter.

Für runnersworld.de war unser Fotograf Thomas Sobczak vor Ort und hat die Veranstaltung in Bildern festgehalten. Seine schönsten Fotos finden Sie in der Bildergalerie weiter oben.

Die guten Laufbedingungen spiegeln sich auch in der Ergebnisliste wieder. Während im letzten Jahr Marathonsieger Oliver Sebrantke von der LC Hansa Stuhr die Ziellinie nach 2:39:38 Stunden überquerte, lag die Siegerzeit in diesem Jahr bei 2:28:19 Stunden. Damit war Erik Anfält über zehn Minuten schneller - selbst für die Marathondistanz eine Welt und eine Klasse für sich. Das musste auch Carsten Horn als Zweitplatzierter einsehen, der mit 2:47:05 Stunden zwar eine gute Marathonzeit lief, aber nicht in den Kampf um den Sieg eingreifen konnte. Der Läufer vom Vfl Suderburg musste sich stattdessen nach hinten orientieren, wo Johannes Haßlinger auf seine Chance lauerte. Am Ende sollten die beiden jedoch rund zwei Minuten trennen. Für Haßlinger stoppte die Uhr im Ziel bei 2:49:13 Stunden.

Viele Teilnehmer des Kiel-Marathons reisen aus dem Ausland an, vor allem aus den skandinavischen Ländern. Das wurde spätestens bei der Siegerehrung deutlich, als drei Schwedinnen den ersten, zweiten und dritten Podestplatz einnahmen. Sophia Sundberg lief an diesem Marathonsamstag 2:53:16 Stunden ihr eigenes Rennen, das wird beim Blick in die Ergebnisliste deutlich. Nicht nur, dass sie ihren Konkurrentinnen und Landsfrauen Jenny Jansson (2. Platz/3:03:16) und Yudith Hernandez Melgar (3. Platz/3:09:15 Stunden) nicht den Hauch einer Chance ließ, sie lief sogar bis auf Rang sechs im Gesamtklassement vor und ließ damit so einige Männer hinter sich.

Das sind die Erstplatzierten im Halbmarathon

Männer
1. Mansor Farah 1:16:35
2. Michael Wittig 1:17:25
3. Viktor Kirsch 1:18:44
Frauen
1. Manuela Sporleder 1:26:55
2. Silke Nordmann 1:32:14
3. Sabrina Jungjohann 1:32:57

Das sind die Erstplatzierten im 10-km-Rennen

Männer
1. Dennis Mehlfeld 32:35
2. Philip Müller 34:30
3. Maik Willbrandt 34:49
Frauen
1. Frederike Austein 39:15
2. Anke Tiedermann 39:17
3. Verena Becker 40:29

Aktuelle Fotogalerie

Kiel-Marathon 2012

Am 25. Februar 2012 wird der 18. famila Kiel-Marathon gestartet.... mehr

Maritimer Wendekurs

Eisiger Wind beim Kiel-Marathon 2013

Kiel-Marathon 2013
Trotz eisigen Windes an der Kieler-Innenförde herrschte beim... mehr