Münster-Marathon 2016

2.300 Meldungen über die Marathon-Distanz

Genau einen Monat vor dem 15-jährigen Jubiläum kann der Marathon schon 250 Meldungen mehr als im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit verbuchen. Staffel-Marathon und Kids-Marathon sind vollständig ausgebucht.

Münster-Mararthon 2016 Friedensläufer

Auch der 9-jährige Sebastian Sommer war beim Friedenslauf vor dem Münster-Marathon 2016 dabei und hatte viel Spaß.

Bild: Münster-Marathon e.V.

Am 11. September feiert der Münster-Marathon ein kleines Jubiläum. Schon zum 15. Mal werden rund 8.000 Läufer aus 30 verschiedenen Nationen auf die Strecke geschickt. Neben dem klassischen Marathon, werden auch 2016 wieder ein Staffel-Marathon, ein 10-km-Charity-Lauf, ein Friedenslauf und ein Kids-Marathon angeboten. Die für den Münster-Marathon so typische Stimmung rundet das bunte und spannende Programm ab. Gerade die Wohltätigkeits-Komponente spielt eine immer größer werdende Rolle.

Friedenslauf läutet finalen Countdown zum Münster-Marathon ein

Beim nunmehr siebten Friedenslauf kann man schon von Tradition sprechen. Der Lauf zwischen den beiden Städten des Westfälischen Friedens, Osnabrück und Münster, ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil des Münster-Marathons geworden. Der Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück, Wolfgang Griesert, hat am Morgen des 11. August den Startschuss für den 60 Kilometer langen Lauf gegeben. Der Erlös des Friedenslaufs wird schwer kranken Kindern zugekommen, die über den Bundesverband Kinderhospiz begleitet und betreut werden. Viele Läufer nutzen die Gelegenheit als langen Vorbereitungslauf bis zur 30-km-Marke. Einige erfahrene Ultraläufer absolvierten die komplette Strecke bis hin zum Ziel, dem Elitehotel im Zentrum Münsters, wo die Läufer von einer Trommlergruppe frenetisch empfangen wurden. Auch der 9-jährige Sebastian Sommer, der an Spinaler Muskelatrophie – kurz SMA – leidet, war dabei. „Ganz cool, das hat Spaß gemacht“, schwärmte der Junge, der für seinen Radiospot für den Bundesverband Kinderhospiz ausgezeichnet wurde.

Münster-Marathon 2016 verbucht großen Teilnehmer-Ansturm

Die 1.400 Startplätze für den Staffel-Marathon sind schon seit dem Jahreswechsel vergriffen. Auch die 300 Startplätze für den Kids-Marathon waren schnell ausgebucht. Wer schnell ist, kann sich noch einen der letzten 30 Plätze für den 10-km-Charity-Lauf sichern. Der gemütliche Lauf, der in einer großen Gruppe gemeinsam gelaufen wird, richtet sich auch an alle, die weniger ambitioniert an den Start gehen wollen, aber dennoch aktiv an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Für die ganz sportlichen und spätentschlossenen Läufer ist eine Marathon-Meldung noch bis 16 Uhr am Vortag des Marathons möglich. Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums wird dieses Jahr erstmalig ein roter Teppich im Ziel ausgelegt.

Getreu dem Motto „Wir sind Marathon“ buntes Starterfeld in Münster

Neben den vielen Freizeit-Läufern und Marathon-Novizen, die eine Großveranstaltung wie den Münster-Marathon prägen, sind auch 2016 wieder einige Spitzen-Läufer im Elitefeld des Marathons. Das Ziel ist klar: der Streckenrekord von 2:10:25 Stunden (Patrick Miruiki / 2010) soll geknackt werden. Als Top-Favorit geht der Zweite des Münster-Marathons 2014, Duncan C. Koech, ins Rennen. Mit seiner Bestzeit von 2:07:53 Stunden hat er schon gezeigt, dass der Rekord möglich ist. Mit Joel K. Kositany geht ein weiterer Läufer mit einer Bestzeit von unter 2:10 Stunden ins Rennen. Mit seiner Bestleistung von 2:09:50 Stunden gilt der Doppelsieger des Belfast-Marathons in Irland als Anwärter auf den Titel. Ein Wörtchen mitreden will auch der Japaner Shingo Igarashi, der dieses Jahr schon einmal einen Streckenrekord aufgestellt hat. Beim Katsuta-Marathon lief Igarashi 2:13:15 Stunden. Die beiden Top-Favoriten in der Deutschland-Wertung sind Elias Sansar und Maciek Miereczko. Den Sieger und Zweitplatzierte des diesjährigen Viva-West-Marathons trennten damals nur 30 Sekunden. Auch mit dabei sein wird der ARD-Nachrichten-Sprecher Thorsten Schröder. Der erfahrene Triathlet hat sich gut auf den Münster-Marathon vorbereitet und freut sich auf den Startschuss.

Am 11. September soll der Weltrekord im Ketten-Marathon geknackt werden. Rund 100 Läufer gehen gemeinsam auf die 42,195 Kilometer.

Bild: Münster-Marathon e.V.

Spannendes Rennen auch bei der Frauen-Konkurrenz

Erstmals unter der 2:30-Stunden-Grenze lief 2013 Eleni Gebrehiwot in 2:29:12 Stunden ins Ziel. Auch die Frauen nehmen diesen Rekord ins Visier. Die Kenianerin Elizabeth Rumoko stellte ihren Hausrekord von 2:29:32 Stunden beim sehr warmen Nairobi-Marathon 2015 auf und sieht sich in der Lage, die Strecken-Bestzeit in Münster zu unterbieten. Doch die Vorjahres-Siegerin Nancy Koech aus Kenia wird sicher auch um den Sieg mitreden und ihre Hausmarke von 2:30:23 Stunden unterbieten wollen. Erweitert wird das Elite-Feld um die Siegerin des Luxemburg-Marathons 2016 und des Barcelona-Marathons 2015, Belaynesh Shiferaw aus Äthiopien, und die Siegerin des Zürich-Marathons 2015, Yoshiko Sakamoto aus Japan. Bisher schnellste Deutsche in der Starterliste sind Christl Heine und Vanessa Röster. Beide konnten mit 2:57:00 Stunden und 2:59:12 Stunden schon die drei Stunden unterbieten.

Weltrekord-Versuch im Ketten-Marathon 2016 in Münster

Zum ersten Mal in der Geschichte des Münster-Marathons wollen rund 100 Läufer die 42,195 Kilometer aneinander gekettet laufen. Die Spaßtruppe um ihren informellen Chef John Caba hatte 2012 den Engländern den Weltrekord im Ketten-Marathon mit 73 Teilnehmern abgenommen. Allerdings konnten Kanadier ihrerseits den Rekord auf über 80 Läufer steigern. Nun soll am 11. September der Weltrekord zurück in deutsche Hände. Die Regeln wurden allerdings mit einem Zeitlimit von 5:30 Stunden erstmals verschärft. Bisher lagen die Zeiten immer jenseits der sechs Stunden.

Sparkassen-Marathon Westmünsterland 2015

Jubiläum beim Sparkassen-Marathon

Sparkassen-Marathon Westmünsterland
Knapp 3.700 Läufer starteten bei der Jubiläumsausgabe des... mehr

Münster-Marathon 2015

Fast 2.000 Finisher über die klassische Distanz

Münster-Marathon 2015
Rund 8.600 Läufer starteten beim 14. Münster-Marathon. Josphat Kiprono... mehr

Skyrun Münster 2015

Rein tschechische Finalläufe in Münster

Skyrun Münster 2015
Beim zweiten Skyrun Münster 2015 zeigten sich viele Treppenläufer der... mehr

6-Stunden-Lauf Münster

Weltrekord in Münster

6-Stunden-Lauf Münster 2016
Der diesjährige 6-Stunden-Lauf Münster war der bisher... mehr