Berlin-Marathon

"Mockis" erstes Mal in der Hauptstadt

Sabrina Mockenhaupt über ihre persönlichen Erfahrungen, ihre Ziele und eine professionellere Einstellung vor dem Berlin-Marathon.

Sabrina Mockenhaupt Berlin

Sabrina Mockenhaupt startet am Sonntag zum ersten Mal beim Berlin-Marathon.

Bild: photorun.net

Sabrina Mockenhaupt startet am kommenden Sonntag zum ersten Mal beim Berlin-Marathon. Die 29-jährige Läuferin des Kölner Vereins für Marathon stellte ihre Bestzeit über die klassische Distanz vor zwei Jahren auf, als sie in 2:26:22 Stunden den Frankfurt-Marathon gewann. Sabrina Mockenhaupt siegte beim Marathon zudem zweimal in Köln (2007, 2009) und belegte Platz 17 bei der WM. Ihre Eltern sind beide Marathonläufer, der Familienrekord ihres Vaters steht bei 2:24:59 Stunden. Vor ihrem fünften Rennen über die 42,195 km gab die Läuferin aus dem Siegerland das folgende Interview.

Wann haben Sie zum ersten Mal vom Berlin-Marathon gehört?

Sabrina Mockenhaupt: Ich habe den Berlin-Marathon als Kind im Fernsehen gesehen. Ich kann mich gut an Uta Pippig erinnern und fand es toll, wie locker sie noch am Ende des Rennens aussah.

Sind Ihre Eltern auch in Berlin Marathon gelaufen?

Sabrina Mockenhaupt: Ja, nach der Wende sind sie nach Berlin gefahren. Ich war in dieser Zeit mit meinen Brüdern bei unserer Oma und habe mir das Rennen im Fernsehen angeschaut. Zu einem Marathon mitzufahren, dazu hatten wir damals keine Lust. Wir fanden es zu langweilig, zu warten, bis unsere Eltern im Ziel waren. Ich konnte es damals auch gar nicht verstehen, warum man bei schlechtem Wetter überhaupt laufen gehen konnte.

Kommen Ihre Eltern jetzt mit nach Berlin?

Sabrina Mockenhaupt: Ja, sie sind dabei. Mein Vater begleitet mich auf dem Rad, das gibt mir eine gewisse Sicherheit und Ruhe. Meine Mutter wird hin- und herlaufen zu verschiedenen Punkten und dabei bestimmt selber 20 Kilometer rennen.

Gibt es neben Ihren Eltern noch mehr Läufer in der Familie?

Sabrina Mockenhaupt: Mein Zwillingsbruder Markus hat mit dem Laufen angefangen und wird in Frankfurt am 31. Oktober seinen ersten Marathon rennen. Da werde ich natürlich dabei sein. Ich hoffe, dass er mir vielleicht schon bald im Training helfen kann, denn ich könnte davon profitieren, einen guten Trainingspartner zu haben.

Weiterlesen

Seite 1 von 3
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Nie daran gedacht einen Marathon zu laufen

Berlin-Marathon 2010

Weltrekordjagd in Berlin

Weltrekordjagd in Berlin
Am 26.9.2010 beginnt die Jagd auf die Weltrekordzeit von Haile... mehr

Berlin-Marathon 2010

Konkurrenz für "Mocki"

Bezunesh Bekele
Bezunesh Bekele startet als Favoritin beim Berlin-Marathon 2010 am... mehr

Berlin-Marathon 2010

Schnellste Läufer in Berlin

Berlin-Marathon 2010_0
Beim Berlin-Marathon am 26.9.2010 ist mit neuen Rekorden zu rechnen.... mehr

Fernseh-Übertragung

Live mitfiebern beim Berlin-Marathon

Berlin-Marathon 0
Der Berlin-Marathon am 26. September 2010 wird wieder deutschlandweit... mehr

Berlin Marathon

Neuer Weltrekord von den Kenianern beim Berlin Marathon?

Patrick Makau
Zwei Kenianer wollen dem vierfachen Berlin-Marathon-Sieger Haile... mehr