Marathon Luxemburg 2014

Farbenfroher Lauf mit internationalem Flair

Dieses Jahr gingen beim Marathon Luxemburg 2014 10.000 Läufer aus rund 100 Nationen an den Start. Es gewannen der Kenianer Maiyo und die Äthiopierin Godana.

Luxemburg-Marathon 2014 - Die Fotos
Luxemburg-Marathon 2014

Der Marathon Luxemburg führt quer durch die Hauptstadt des Großherzogtums.

Bild: Norbert Wilhelmi

Marathon Luxemburg 2014 schon lange ausverkauft

Bereits im März, zehn Wochen vor dem Start, waren alle 10.000 Startplätze vergeben. So früh war der Marathon Luxemburg noch nie ausverkauft. In diesem Jahr kamen Läufer aus China, Japan, den USA und sogar aus Neuseeland zum Marathon Luxemburg.

„Wir haben Läufer aus rund 100 Nationen am Start. Sie kommen tatsächlich aus der ganzen Welt, um hier in Luxemburg die unvergessliche Laufatmosphäre in der Stadt zu erleben“ sagte Renndirektor und Chef-Organisator Erich François über die Neuauflage des 9. Night Marathon Luxemburg.

Bei den Männern siegte der Kenianer Johnston Kibet Maiyo (2:15:44) vor seinen Landsmännern Stephen Rutto (2:17:43) und Bellor Yator (2:20:00). Bei den Frauen gewannen die Äthiopierinnen Meseret Agama Godana (2:38:56), Taye Gulilat (2:39:39) und Zehar Kedir (2:40:46).

Besonders erfreulich war das Abschneiden von Alexander Frazer aus Luxemburg mit Platz neun und einer Zeit von 2:38:26. „Ich hätte nicht gedacht, dass ich als erster Luxemburger Marathonläufer unter den Top Ten der Profis lande. Aber die Stimmung war großartig und das motiviert“, freute sich Alexander Frazer über seinen Erfolg.

Für runnersworld.de war unser Fotograf Norbert Wilhelmi vor Ort und hat die schönsten Momente des Marathon Luxemburg 2014 mit seiner Kamera festgehalten. Seine besten Bilder zeigen wir in der umfangreichen Fotogalerie weiter oben.

Marathon Luxemburg 2014: Duell der schnellsten 80-Jährigen

Auf einen sportlichen Zweikampf der besonderen Art durften sich die Zuschauer beim Duell der 80-jährigen Weltklasseläufer freuen. Der gebürtige Luxemburger Josy Simon (81) forderte den Franzosen Maurice Jean (81) heraus. Josy Simon, der heute am Wolfgangsee lebt, hat im vergangenen Jahr beim Ultralauf in Steyr/Österreich mit einer Gesamtzeit von 12:17:04 Stunden über 100 km einen neuen Weltrekord aufgestellt. Maurice Jean siegte im November beim New York Marathon in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 4:43:49. Jean konnte seine Zeit in Luxemburg zwar deutlich auf 4:32:56 verbessern, war Herausforderer Simon (4:19:17) jedoch unterlegen.

Freie Wahl bei der Streckenlänge beim Marathon Luxemburg

Neben dem Marathon wurde in Luxemburg auch ein Halbmarathon, ein Minimarathon (4,2 km) und ein Teamrun angeboten. Beim Marathon Luxemburg kann man traditionell wählen, ob man die ganze oder die halbe Distanz laufen will - und das während des Laufs!

Der für Luxemburg startende Jonathan Dekeyser konnte beim Halbmarathon mit einer Zeit von 1:10:42 den bisherigen Streckenrekord von Vincent Nothum (1:11:18) einstellen. Vincent Nothum kam mit einer Zeit von 1:11:47 ins Ziel und sicherte sich somit den zweiten Platz. Auf Rang drei landete Pascal Groben mit 1:12:56. Bei den Frauen siegte ebenfalls eine Luxemburger Läuferin: Tania Harpes mit einer Zeit von 1:23:52, gefolgt von Fabienne Gehlen aus Luxemburg mit 1:25:29 und auf dem dritten Rang die deutsche Läuferin Yvonne Jungblut aus Schweich bei Trier mit 1:26:48.

Europe-Marathon Luxemburg 2012

Streckenrekord beim Luxemburg-Marathon 2012

Europe-Marathon Luxemburg 2012
Bellor Yator drückte den Streckenrekord beim Europe-Marathon Luxemburg... mehr

StrongmanRun 2013

Erfolgreiche StrongmanRun-Premiere in Luxemburg

Strongmanrun Luxembourg Bildergalerie
Der erste StrongmanRun in Luxemburg war ein voller Erfolg. Läufer aus... mehr