Marathon

Limo läuft Wien, hochklassiges Feld in Paris

Beim Paris-Marathon und beim Wien-Marathon eine Woche später werden spannende Marathonrennen erwartet.

Felix Limo London 2006 - 2

Felix Limo, hier bei seinem Sieg in London 2006, wird am 18. April 2010 beim Wien-Marathon starten.

Hochklassige Verpflichtungen gaben die Marathon-Organisatoren der Rennen von Paris und Wien bekannt. Während in Frankreichs Hauptstadt am 11. April gleich 21 Athleten auf der Startliste stehen, die bereits unter 2:10 Stunden gelaufen sind, melden die Österreicher für den eine Woche später stattfindenden Marathon den Start von Felix Limo. Der Kenianer hat in den vergangenen Jahren unter anderem den London-Marathon gewonnen.

Unter 40.000 gemeldeten Läufern geht am Sonntag in Frankreichs Metropole ein Kenianer mit der schnellsten Bestzeit an den Start: James Rotich erzielte vor knapp drei Jahren in Amsterdam als Vierter 2:07:12 Stunden. Nur unwesentlich langsamer ist sein Landsmann Benjamin Kiptoo, der bei seinem Sieg in Rom vor einem Jahr mit 2:07:17 Stunden die schnellste je auf italienischem Boden erzielte Marathonzeit lief. Noch drei weitere Athleten stehen in Paris mit Bestzeiten von unter 2:08 in der Startliste: Gelana Teshome (Äthiopien) gewann im Januar den Houston-Marathon in flotten 2:07:37, sein Landsmann Terfa Negari war im vergangenen Jahr in Berlin Dritter mit 2:07:44 und der Kenianer Stephen Kibiwott belegte beim Prag-Marathon 2009 in 2:07:54 Rang zwei.

Zu beachten sein werden am Sonntag in Paris auch zwei Debütanten: Wilson Kipsang (Kenia) war 2009 Zweiter beim Halbmarathon in Ras Al Khaimah (Vereinigte Arabische Emirate) und lief mit 58:52 Minuten eine Weltklassezeit. Zweiter beim Halbmarathon in Berlin war ebenfalls 2009 Samuel Kosgei (59:35).

Längst nicht so stark besetzt ist das Frauenrennen in Paris. Allerdings startet mit Atseda Baysa (Äthiopien) die Titelverteidigerin, die 2009 mit 2:24:42 gewann. Ebenfalls wieder in Paris läuft Christelle Daunay. Die Französin hatte im vergangenen Jahr als Dritte mit einem Landesrekord von 2:25:43 überzeugt.

Mit Beyene Tirfi (Äthiopien/2:28:16) und Olga Glok (Russland/2:28:27), die im vergangenen Jahr den Prag-Marathon gewann, stehen noch zwei weitere Läuferinnen mit Bestzeiten von unter 2:30 am Start.

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Topläufer kommen nach Österreich

Superzeit

Vincent Kipruto gewinnt hochklassigen Paris-Marathon

Paris-Marathon 2009
Vincent Kipruto gewann den Paris-Marathon in der Superzeit von 2:05:47... mehr

Spannendes Rennen

Kibet und Weidlinger treffen beim Wien-Marathon aufeinander

170210_Luke_Kibet_bei seinem Sieg beim Wien-Marathon 2007_154
Im April kommt es zum Duell zwischen dem Weltmeister Luke Kibet und... mehr

Marathon

Die große Vorschau auf die spektakulären April-Marathons

rotterdam154
Bei den Rennen in Rotterdam, Paris und Wien bringt sich die Weltelite... mehr

Marathon

Irina Mikitenko jagt den Marathon-Jackpot

London Marathon 2009 Mikitenko Yamauchi
Mit den Traditionsrennen in Boston und London beginnt die... mehr

Marathon

Deutsche Topläufer beim Düsseldorf-Marathon

Hamburg Marathon Start 2009
Während Düsseldorf auf einheimische Läufer setzt, werden in Hamburg... mehr