10-km-Lauf

Zum 28. Mal "Rund um die Fränkische Krone"

Gesamtsieger in 33:49 wurde Markus Koch, bei den Frauen lag Anke Härtl klar in Front.

Am ersten Julisonntag ging ein Feld von 467 Läuferinnen und Läufer auf die 10-km-Strecke mit Start am Dr. Stocke-Stadion und Ziel auf dem Gelände des TV 1848 Coburg. Vom Stadion führt die Strecke über den Hofgarten, zur Veste, über den Flugplatz, durch den Bausenberg, und Cortendorf zurück.

Markus Koch siegte in Coburg in 33:49.

Als Favoriten galten Markus Koch vom TV 48 und der Vorjahressieger Markus Geiger aus Brendlorenzen. Beide lieferten sich vom Start weg einen harten Zweikampf, den schließlich Markus Koch in der Endphase für sich entschied. Mit einer Zeit von 33:49 Minuten lag der Steinheider elf Sekunden vor Geiger. Markus Koch wurde in diesem Jahr bereits Zweiter beim Gesamteinlauf des Marathons beim Rennsteiglauf.
Hoch überlegen gestaltete die W 40-Athletin Anke Härtl das Frauenrennen. Mit 42:17 Minuten lag sie im Ziel ganz klar von Ulrike Wild von der LG Haßberge.

Als die Hauptklasse unterwegs war, absolvierten die Kinder von 8-15 Jahren ihren Lauf über ca. 1200 Meter. Mit insgesamt 662 Startern wurde ein neuer Teilnehmerrekord erreicht. Bei der Siegerehrung konnten die Sieger und Platzierten T- Shirts, Pokale, Medaillen, Sachpreise und Geldprämien in Empfang nehmen.

Anke_Härtl
Siegte souverän: Anke Härtl

Platzierung Männer
1.
Koch, Markus 33:49
2. Geiger, Markus 34:00
3. Bayer, Stephan 35:48

Platzierung Frauen
1.
Härtl, Anke 42:17
2. Wild, Ulrike 45:44 1.
3. Bauersach, Kerstin 46:52