Bei Schnee und Eis durch den Lührmannwald

Winterlicher Lauf in Essen

Beim zweiten Teil der Westdeutschen Waldlaufserie Essen am 24. Januar 2015 durften die Teilnehmer die winterliche Landschaft des Lührmannwalds genießen.

Westdeutsche Waldlaufserie Essen 2015 - Die Fotos
Westdeutsche Waldlaufserie Essen 2015

Dick eingepackt liefen die meisten Teilnehmer der Westdeutschen Waldlaufserie Essen die 9,2 km lange und schneereiche Strecke durch den Lührmannwald.

Bild: Catfun-Foto

Winterlich ging es zu beim zweiten Teil der Westdeutschen Waldlaufserie Essen. Am Vormittag des Wettkampfs fielen über 6 cm Schnee und somit liefen die Teilnehmer über eine geschlossene und nach den ersten Runden glatte Schneedecke. An exponierten Stellen sorgte der Veranstalter der Waldlaufserie mit Sand für die notwendige Sicherheit. Während des Rennens blieb es trocken, deutlich über 0 Grad und zum Ende hin kam sogar die Sonne raus. Manche Starter liefen die 9,2 km lange Strecke in T-Shirt, während andere wiederum dick eingepackt an den Start gingen.

Start-Ziel-Siege bei der Westdeutschen Waldlaufserie Essen

Im Hauptlauf gab es, wie auch beim ersten Teil der Westdeutschen Waldlaufserie Essen, klare Start-Ziel-Siege. Bei den Herren konnte Matthias Graute das Rennen für sich entscheiden. Er bestritt die Strecke in 32:32 Minuten. Den zweiten Rang belegte Matthias Nowak in 33:45 Minuten vor dem Drittplazierten Björn Tertünte, der nach 34:57 Minuten das Ziel erreichte.

Für RUNNER'S WORLD war der Fotograf Wolfgang Steef vor Ort bei der Westdeutschen Waldlaufserie Essen. Seine schönsten Bilder finden Sie in der Bildergalerie oberhalb dieses Artikels.

Bei den Damen durfte Felicitas Vielhaber erneut auf das Siegertreppchen steigen. Sie siegte in 36:06 Minuten. Zweite wurde Sophia Salzwedel mit einer Zeit von 36:30 Minuten. Silke Niehaus belegte den dritten Platz in 38:54 Minuten.