Olomouc Half Marathon

Wilson Kipsang und Edna Kiplagat starten

Wilson Kipsang und Edna Kiplagat starten beim Mattoni Olomouc Half Marathon in der Tschechei am 21. Juni.

Wilson Kipsang gewann 2014  zum zweiten Mal in London.

Wilson Kipsang

Bild: photorun.net

London-Marathon Sieger starten beim Olomouc Half Marathon

Wilson Kipsang und Edna Kiplagat, Sieger und Siegerin beim London-Marathon 2014, haben zugesagt, am Mattoni Olomouc Half Marathon am 21. Juni, einem der Rennen der RunCzech Running League, teilzunehmen.

Ihre Siege beim Virgin Money London Marathon 2014 führten Wilson und Edna endgültig in die Gruppe der besten Marathonläufer der Welt. Wilson besiegte einen Olympiasieger und einen Weltmeister, einen Streckenrekordhalter, einen Titelverteidiger und den Mann, der den schnellsten Marathon der Geschichte gelaufen ist (auf der Rennstrecke in Boston, die nicht als Rekord eingerechnet werden kann). Er lief sein bereits fünftes Rennen mit einer Zeit von unter 2:05, wobei zwei davon einschließlich seines Weltrekords unter 2:04 lagen.

Edna wurde im Jahr 2013 die erste Frau, die einen Marathon-Weltmeistertitel verteidigte. Den ersten hatte sie im Jahr 2011 erlangt, als sie am Eröffnungstag der LA-Weltmeisterschaft die erste Goldmedaille errang.

Der Vorsitzende der IAAF-Straßenlaufkommission, David Bedford, der auch der ehemalige Rennleiter des Virgin Money London Marathons ist und bis heute Eliteathleten für dieses Rennen anwirbt, sagte: „Wir freuen uns, dass unsere Champions in Olomouc laufen werden. Wir wissen, dass unsere Freunde vom RunCzech Team sie gut behandeln werden und dass sie eine Chance bekommen, an einem professionell organisierten Halbmarathon der Spitzenqualität teilzunehmen, mit starker Konkurrenz und der berühmten Gastfreundschaft und kommunitären Unterstützung von RunCzech.“

Kleine Stadt, großer Olomouc Half Marathon

Olomouc ist eine kleine Stadt mit nur knapp über 110.000 Einwohnern, die in Mähren liegt, dem östlichen Teil der Tschechischen Republik. Der Halbmarathon ist eine sehr erfolgreiche Veranstaltung und ein wichtiger Teil der insgesamt sieben Rennen umfassenden Rennserie RunCzech.

„Die Welt sieht Athleten dieser Rangordnung meist nur in den großen, bekannten Stadtläufen wie London oder New York. Wir beweisen aber, dass auch eine kleine Stadt mit Schwerpunkt auf Qualität und eine schöne Szenerie diesen Großstädten konkurrieren kann. Die RunCzech Running League beweist auch, dass nicht nur Prag, sondern ganz Tschechien eine einladende und attraktive Destination für Läufer aller Klassen ist, seien es nun Weltrekordhalter oder Hobbyläufer.“, sagt Carlo Capalbo, der Vorsitzende des Organisationskomitees.

Das Rennen wurde mit dem Silver Label der IAAF ausgezeichnet und wuchs in den letzten vier Jahren ständig, was sowohl Größe als auch Prestige angeht.