Run & Rock Gelsenkirchen 2014

Wettkampf mit Ruhrgebietsfeeling und Livemusik

Die fünfte Auflage des Run & Rock in Gelsenkirchen führte durch die Industriekulisse des Nordsternparks. Mario Theune siegte über 10 km in 32:08 Minuten.

Run & Rock 2014 - Die Bilder
Run and Rock in Gelsenkirchen

Der Run & Rock führte durch den Nordsternpark in Gelsenkirchen.

Bild: Thomas Koch

Die fünfte Auflage des Run & Rock in Gelsenkirchen am 6. Juli 2014 führte wieder durch den Nordsternpark, ein Herzstück der Industriekultur im Ruhrgebiet.

Bei guter Stimmung, über 20 Grad und erfrischendem Wind gingen die Läufer auf die Strecke. Die schöne, profilierte und kurvige Runde durch den Gelsenkirchener Park war offiziell 5 km lang. Unser Mitarbeiter Thomas Koch schätzte den Kurs jedoch auf nur rund 4,5 Kilometer Länge. Aufgrund des Unwetters von Pfingsten war die Schurenbach Halde leider immer noch gesperrt. So mussten die 10-km-Läufer zwei kurze Runden laufen und auf den Ausblick von der Halde auf das Ruhrgebiet verzichten.

Wie im letzten Jahr herrschte auch 2014 schwülwarmes Wetter mit deutlich über 20 Grad. Zum Ausgleich gab es viel Sonne und erfrischendem Gegenwind. Die Stimmung war richtig gut, an der Strecke gab es einige Gitarristen zur Motivation und Livemusik im Start/Ziel-Bereich.

Schnellste Läuferin über 10 km war Dorothee Balschuweit, die 38:41 Minuten benötigte. Mario Theune siegte in 32:08 Minuten bei den Männern.