Grand 10 in Berlin

Weltrekord-Revanche über 10 km

Beim Grand 10 in Berlin treffen am nächsten Sonntag die beiden schnellsten Läufer aller Zeiten über 10 km aufeinander.

Grand 10 in Berlin

Leonard Komon, hier bei einem Bahnrennen, hat vor kurzem den 10-km-Weltrekord auf eine Zeit von unter 27 Minuten verbessert.

Zu einer spektakulären Weltrekord-Revanche kommt es am nächsten Sonntag in Berlin bei den Grand 10: Über 10 km treffen die beiden schnellsten Läufer aller Zeiten aufeinander. Dabei will der Kenianer Micah Kogo eine Weltrekord-Revanche gegen seinen Landsmann Leonard Komon starten, der ihm Ende September die Bestmarke über diese Distanz abgenommen hat und sie auf 26:44 Minuten steigerte.

Auf der flachen Strecke mit Start und Ziel vor dem Schloß Charlottenburg sind Weltklassezeiten auf jeden Fall möglich. Ob es sogar für einen neuen Weltrekord reichen kann, wird vom Wetter und der Tagesform der beiden kenianischen Topläufer abhängen. Zumindest die schnellste je auf deutschem Boden gelaufene 10-km-Zeit soll am Sonntag erreicht werden. Diese lief der Kenianer Daniel Chebii vor rund einem Monat beim Düsseldorfer Kö-Lauf mit 27:43 Minuten.

Micah Kogo, der bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 über 10.000 m die Bronzemedaille gewonnen hatte, war im vergangenen Jahr in Brunssum (Holland) 27:01 Minuten über 10 km gelaufen. Damals verbesserte der inzwischen 24-Jährige den Weltrekord des äthiopischen Superstars Haile Gebrselassie um eine Sekunde. Deutlich schneller lief Leonard Komon nun am 26. September in Utrecht. Der 22-jährige Kenianer war nach 26:44 im Ziel und unterbot die Marke von Micah Kogo somit gleich um 17 Sekunden. Doch nun treffen beide bei den Asics Grand 10 aufeinander und Micah Kogo will Revanche. Verschiedene Tempomacher werden für ein schnelles Rennen sorgen.

Ebenfalls am Start sein wird der Vorjahressieger Jan Kreisinger (Tschechische Re-publik) sowie Marathonläufer Falk Cierpinski (SG Spergau) und 5.000-m-Läufer Arne Gabius (LAV Asics Tübingen). Bei den Frauen gehen die Polinnen Karolina Jarczynska und Agnieszka Gortel als Favoritinnen an den Start.

Das Rennen wird am 10. Oktober 2010 passend zum Datum und zur 10-km-Distanz um 10.10 Uhr gestartet. Kurz nach der 5-km-Marke führt der Kurs ein Stück durch den Berliner Zoo. Die Gehege der Nashörner, Flamingos und Löwen liegen an der Laufstrecke. Veranstalter ,Berlin läuft’ rechnet mit insgesamt bis zu 7.000 Teilneh-mern und nimmt noch Anmeldungen entgegen.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net