9. Santa-Lauf Dillingen

Weihnachtsstimmung im Laufschritt

Dillingen wurde beim 9. Santa-Lauf von laufenden Elfen, Weihnachtsmännern und Ren(n)tieren übernommen.

9. Santa Lauf Dillingen

Kurz vor dem Startschuss zum Santa-Lauf.

Bild: Santa Lauf Dillingen

Zur neunten Auflage des beliebten Santa-Laufs kamen wieder hunderte verkleidete Läufer in die Dillinger Innenstadt. 405 hoch motivierte, vorweihnachtliche Santa-Läufer gingen am 1. Dezember auf die 2,5 km lange Runde für die kleinen oder die 5 km lange Laufstrecke für die erwachsenen Santas. Jedes Jahr aufs Neue erfreuen sich Stadt, Zuschauer und Teilnehmer gleichermaßen, wenn beim Santa-Lauf das Sportliche mit der Vorfreude auf Weihnachten verbunden wird.

Bereits vor dem Startschuss heizte die Band Room Service auf der Bühne direkt inmitten des Weihnachtsmarktes allen Teilnehmern und Zuschauern kräftig ein. Zur großen Santa-Party auf dem Odilienplatz versammelten sich neben den kleinen und großen Santas auch zahlreiche Elfen, Geschenkpakete, weihnachtlich gedeckte Tische und Ren(n)tiere. Zwar strahlte noch eine Woche zuvor bei milden Temperaturen die Sonne, doch diese Umstände hielten die Läufer nicht davon ab sich von der weihnachtlichen Stimmung erfreuen zu lassen.

„Wer meint, dass Verkleiden nur etwas für Kinder ist, der war noch nie beim schlau.com Santa-Lauf in Dillingen. Hier trifft man sich in einer ganz besonderen Atmosphäre zum Jahresende“, erfreute sich Kai Hölscher, Citymanager der Stadt.

Um Punkt 18:00 Uhr betätigte der Dillinger Bürgermeister den Startschuss. „Auf die Plätzchen, fertig, Hohoho...“ hieß es dann und die Starter machten sich gemeinsam auf den Rundkurs. Bei dieser Spaßveranstaltung stehen Bestzeiten zwar nicht im Vordergrund, doch wie immer gingen es einige Starter recht sportlich an, so auch in diesem Jahr. Torsten Jakob war mit einer Zeit von 17:35 Minuten der schnellste Weihnachtsmann, gefolgt von Jessica Turner, die sich mit einer Zeit von 21: 50 Minuten den Titel der schnellsten Weihnachtsfrau auf der 5 km-Strecke sicherte.

Als weihnachtlich gedeckter Tisch verkleidet, freute sich das Team “Weinbergschnecken“ über den Kreativ-Pokal. Auf das kreative Treppchen schafften es außerdem Helene Kaluza-Schwarz, welche sich als leuchtender Tannenbaum verkleidet durch die Dillinger Innenstadt schlängelte, und das Team “Lebkuchenfrauen“, die als Lebkuchen verkleidet über die Strecke flitzten.