London

Vivian Cheruiyot gewinnt Frauenlauf in London

Beim 5-km-Frauenlauf in London kam es zum Duell zweier Weltmeisterinnen. Vivian Cheruiyot siegte.

Frauenlauf London

Vivian Cheruiyot gewann den 5-km-Frauenlauf in London.

Bild: Photorun

Erst auf den letzten Metern wurde das Duell zweier Weltmeisterinnen beim 5-km-Frauenlauf im Londoner Hyde Park entschieden. Dabei setzte sich die 5.000-m-Siegerin der Berliner WM, Vivian Cheruiyot, gegen ihre kenianische Landsfrau Linet Masai durch, die im vergangenen Monat das Gold über 10.000 m gewonnen hatte. Cheruiyot war nach 15:11 Minuten im Ziel und hatte einen Vorsprung von nur einer Sekunde auf Masai. Dritte wurde dicht dahinter die Äthiopierin Aderu Kebede, die mit 15:13 ebenfalls nur eine Sekunde Abstand hatte zu der vor ihr laufenden Kenianerin. Rund 17.000 Läuferinnen gingen in London an den Start.

„Ich war schon noch etwas müde von meinem Rennen beim Golden League-Finale in Brüssel am Freitagabend“, erklärte Vivian Cheruiyot, die zwei Tage zuvor bei dem 2.000-m-Lauf auf der Bahn Platz zwei belegt hatte. So kam der 25-jährigen Kenianerin das relativ langsame Anfangstempo entgegen. Erst nach 3:09 Minuten hatte die Spitzengruppe den ersten Kilometerpunkt erreicht. Nach gut 3.000 Metern setzten sich dann jene drei Afrikanerinnen ab, die am Ende auch die ersten drei Plätze belegten.