Röntgenlauf Remscheid

Ultramarathon über den Röntgenweg

Am Sonntag startet der 11. Röntgenlauf mit Ultramarathon, Marathon und Halbmarathon auf dem Röntgenweg bei Remscheid. runnersworld.de präsentiert die Fotos.

11. Röntgenlauf

Bild: Heinz Schier

Der Röntgenlauf findet am Sonntag, 30. Oktober 2011, bereits zum elften Mal statt. Der Ultralauf führt auf einer Runde über den 63,3 km langen Röntgenweg. Der Röntgenweg ist ein anspruchsvoller Rundweg um Remscheid, bietet dabei aber reizvolle Ausblicke auf das Bergische Land. Bisher haben knapp 450 Ultraläufer gemeldet. Sie werden vorbeilaufen an alten Bergischen Fachwerkhäusern, an Wasserhämmern aus Zeiten der einsetzenden Industrialisierung. Die Strecke führt außerdem unter der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands durch und an der ältesten Trinkwassertalsperre Deutschlands entlang. Gelangen Sie hier zu den schönsten Fotos vom 11. Röntgenlauf Remscheid 2011.

Über die Marathondistanz haben bisher 230 Läufer gemeldet. Sie werden eine 2/3-Runde des Röntgenwegs bis zum Freibad Eschbachtal laufen. Der Halbmarathon ist die beliebteste Distanz, weit über 1.000 Anmeldungen liegen hier vor. Er führt über das erste Drittel des nach Wilhelm Conrad Röntgen benannten Wanderwegs. Röntgen stammt aus Remscheid-Lennep und entdeckte 1895 die Röngtenstrahlen.

Weitere Wettbewerbe sind der Ultrastaffellauf ( 3 x 21,1 km), verschiedene Cross- und Landschaftsläufe für alle Altersklassen vom 400-m-Baminilauf bis zu 5- und 10-km-Landschaftsläufen sowie Walking- und Nordic-Walking-Bewerbe. Für Begleiter bietet der Sauerländischen Gebirgsverein eine geführte Wanderung an.