Crosslauf-EM

Uliczka will sich in Portugal für WM qualifizieren

In Portugal will sich Steffen Uliczka für die WM in Spanien qualifizieren.

Hayley Yelling-Higham Crosslauf-EM

Hayley Yelling-Higham geht in Albufeira als Titelverteidigerin an den Start.

Bild: photorun.net

Bereits vor einem Jahr in Dublin schlug sich Steffen Uliczka ordentlich. Damals wurde er 19. – eine Platzierung, die er am Sonntag vielleicht verbessern kann. Unter die ersten 20 müsste der 3.000-m-Hindernisspezialist kommen, um sich für die Weltmeisterschaften im März in Spanien zu qualifizieren. Im vergangenen Sommer zeigte er mit einem siebten Platz beim EM-Hindernisfinale in Barcelona eine ausgezeichnete Leistung. Dabei steigerte er auch seine Bestzeit auf 8:25,39 Minuten.

Mit einem frühen Antritt und einem Sololauf hatte Hayley Yelling-Higham vor einem Jahr die Konkurrenz überrascht und war zu ihrem zweiten Cross-EM-Sieg nach 2004 in Heringsdorf gestürmt. Die Mathematik-Lehrerin kann als erste Läuferin zum dritten Mal diese Titelkämpfe gewinnen. Doch ihre Form war zuletzt eher nicht so stark.

Daher muss wohl die Portugiesin Jessica Augusto als Favoritin angesehen werden. Sie war vor zwei Jahren bereits Zweite und belegte in Dublin 2009 Rang vier. Die Bronzemedaillen-Gewinnerin des vergangenen Jahres, Adrienne Herzog (Niederlande), ist ebenfalls im Rennen. Abgesehen von Nachwuchsteams startet als einzige deutsche Läuferin Veronica Pohl (ASV/DSHS Köln) über die 8.170 Meter lange Frauen-EM-Strecke. Für die 25-Jährige geht es in erster Linie darum, Erfahrung bei einer solchen Meisterschaft zu sammeln.

Weiterlesen

Seite 2 von 2
Zurück zur ersten Seite:
Titelverteidiger bei Crosslauf-EM