Silvesterlauf Werl-Soest 2016

Über 4.000 Läufer auf der alten B1

3.686 Läufer bewältigten am Silvestertag die traditionellen 15 Kilometer von Werl nach Soest über die alte B1, exakt 500 liefen das letzte Drittel von Ampen aus. Leif Gunkel (47:42) und Laura Hottenrott (55:02) siegten.

Silvesterlauf Werl-Soest 2016
Silvesterlauf Werl-Soest 2016

Spaß und viele Verkleidungen waren beim Silvesterlauf von Werl nach Soest angesagt.

Bild: Ortwin Roye

Die 15 Kilometer auf der alten B1 von Werl nach Soest gehören für Läufer aus dem Kreis Soest und der Region zum Silvestertag dazu wie das Feuerwerk um Mitternacht. Bereits zum 35. Mal fand der Silvesterlauf Werl-Soest am 31.12.2016 statt – und die ganze Region feierte mit. Wer nicht selbst die Laufschuhe schnürte, zog mit Familie oder Freunden los an die alte B1, um die Läufer anzufeuern. Die Sonne versteckte sich nach einem Bilderbuchvormittag eine Stunde vor dem Start leider hinter den Wolken, sodass die Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt blieben, das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch.

Für runnersworld.de war der Fotograf Ortwin Roye zwischen Werl und Soest unterwegs. Seine besten Fotos finden Sie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Volksfeststimmung beim Silvesterlauf von Werl nach Soest

In allen Dörfern entlang der Strecke – Westönnen, Ostönnen und Ampen – standen die Zuschauer in mehreren Reihen, um ihre Favoriten im Feld zu entdecken und lautstark zu bejubeln. Doch auch auf dem freien Feld war die Läuferschlange nicht unter sich, denn viele Grüppchen wanderten beim Volkswandern fast die gleiche Strecke wie die Läufer. Während die einen stramm nach Soest marschierten, ließen sich die anderen Zeit für Glühwein- und Bratwurstpausen, machten mit in Bollerwagen gezogenen Musikanlagen Stimmung oder hatten gleich Grill und Getränke mit dabei.

3.686 Finisher liefen die 15 Kilometer

Im Prinzip war es bei den Läufern nicht anders. Während die Spitze des Feldes nach gut 47 Minuten den rappelvollen Soester Marktplatz ansteuerte, ließen sich die vielen Hobbyläufer da gerade in Ostönnen etwa bei der Streckenhälfte feiern. Aber auch sie kamen am Ende zwischen Fachwerkhäusern auf dem mittelalterlichen Marktplatz im westfälischen Soest an. 3.652 Finisher bewältigten die kompletten 15 Kilometer. Den seit einigen Jahren angebotenen 5-km-Lauf auf dem letzten Streckendrittel von Ampen nach Soest beendeten 500 Läufer. Dazu kamen noch gut 320 Walker auf beiden Strecken, die Volkswanderer und die Kinder. Für sie gab es vor dem Start des Hauptlaufes in Werl an der Stadthalle verschiedene Kinder- und Schülerläufe.

Favoritin verteidigte ihren Titel

Im Frauenfeld setzte sich die Favoritin und Vorjahressiegerin Laura Hottenrott durch. Die Deutsche Vizemeisterin 2016 über 10.000 Meter lief nach 55:02 Minuten auf dem Soester Marktplatz über die Zielmatte, knapp eine Minute vor der Zweitplatzierten Tatjana Schulte (56:00). Angela Moesch von der LG Deiringsen aus dem Kreis Soest lief als dritte Frau mit 58:03 Minuten ebenfalls noch unter einer Stunde, Luciene Cramer und Svenja Bähner kamen mit 1:00:57 und 1:00:58 etwas über dieser Grenze als vierte und fünfte Frau ins Ziel.

Leif Gunkel in 47:42 schnellster Mann

Bei den Männern hatte sich im Vorfeld kein klarer Favorit für den Sieg beim 35. Silvesterlauf von Werl nach Soest aufgedrängt – und die ersten drei kamen auch innerhalb von 10 Sekunden in Soest an. Die besten Beine hatte am Ende Leif Gunkel von der LG Olympia Dortmund. Für ihn stoppte die Uhr bei 47:42 Minuten. Robiel Robiel aus Eritrea vom Verein Delbrück läuft folgte in 47:49 Minuten, zwei Sekunden vor Dominik Fabianowski, dem Silvesterlaufsieger von 2011 und 2013. Auf die weiteren Plätze liefen Stefan Uphunes (49:12), Torben Heck (50:27) und Andreas Beulertz (51:14). Die Streckenrekorde von Jean Weijts aus dem Jahr 1986 (43:33) und Claudia Metzner aus dem Jahr 1993 (51:12) waren auch in diesem Jahr nicht in Gefahr.

Julia Altrup über 5 Kilometer schneller als alle Männer

Beim 5-km-Lauf stahl Julia Altrup von den LAC Veltins Hochsauerland allen Männern die Show. Als Gesamterste lief sie nach 18:10 Minuten durch den Zielbogen. Der erste Mann, Yannik Gerland, benötigte gut eine halbe Minute länger für die Strecke von Ampen nach Soest. Er wurde in 18:42 Minuten Sieger vor einem gemeinsam einlaufenden Trio. Marvin Rudnik, Maximilian Picht und Florian Vielhaber liefen alle drei eine Zeit von 18:50 Minuten. Bei den Frauen kamen hinter Julia Altrup Leonie Beele als Zweite (19:41) und Anka Hagelschuer als Dritte (20:16) ins Ziel.

Silvesterläufe 2016:

Silvesterlauf Werl-Soest 2016

Silvesterlauf Werl-Soest 2014

Pärchen feiert Doppelsieg beim Silvesterlauf Werl-Soest

Silvesterlauf Werl Soest
Was für ein Siegerküsschen: Thorben Dietz und seine Freundin Annika... mehr

Silvesterlauf Werl-Soest 2015

6.500 bei Deutschlands größtem Silvesterlauf

Silvesterlauf Werl-Soest 2015
Bei guten Laufbedingungen rannten 6.500 Läufer die 15 km lange Strecke... mehr