B2Run München

Über 30.000 liefen ins Olympiastadion

Beim zwölften B2RUN-Firmenlauf in München liefen 30.000 ins Ziel im Olympiastadion München.

B2RUN-Firmenlauf München 2015 - Fotos
B2Run München

Der Gewinner Markus Stöhr von arvato Systems.

Bild: Veranstalter

„München ist eine laufbegeisterte Stadt und hat dies einmal mehr unter Beweis gestellt. Die Stimmung war einfach fantastisch und die Begeisterung bei den Teilnehmern und Zuschauern spürbar. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, hier den Startschuss zu geben“, so Stadträtin Kathrin Abele, die in Vertretung für Oberbürgermeister und B2RUN-Schirmherr Dieter Reiter die Hobbyläufer aus Firmen, Verbänden und Institutionen der Region auf die 6,1 Kilometer lange Strecke durch den Olympiapark schickte. Nachdem der Olympiasee passiert und die Kehre an der „Event Arena“ geschafft waren, wartete das Highlight der Veranstaltung auf die Aktiven: Der Zieleinlauf in das Olympiastadion München.

Marathon-Atmosphäre im Olympiapark

„Der Lauf in München ist mit seinen 30.000 Teilnehmern der größte der Serie. Gemeinschaftsgefühl in den Laufteams und Spaß im Kreise der Kollegen – das ist es, was den B2RUN ausmacht. Das war es auch, was Läufer und Zuschauer in der Landeshauptstadt des Freistaates hautnah erleben konnten – unabhängig, ob aktiv und verschwitzt oder heiser vom Anfeuern und in Feierlaune.

Dafür sorgte insbesondere das auch das bunte Rahmenprogramm, das die Organisatoren in diesem Jahr auf die Beine gestellt hatten. So rockte die Live-Band „BLIND DATE“ nicht nur die abschließende After-Run-Party im Innenraum des Stadions – weitere Bands sorgten schon vorher, am Streckenrand, für gute Laune.

Münchens schnellste Läufer auf dem Weg nach Berlin

Neben Hobbyläufern, normalen und Nordic-Walkern gab es ein großes
Teilnehmerfeld, das besonders sportlich-ambitioniert an den Lauf heranging. Hier war Yvonne Kleiner von der „MorphoSys AG“ die schnellste Läuferin (21:35 Minuten) und Markus Stöhr von „arvato Systems“ (19:15 Minuten) der schnellste Läufer.

Die meisten Starter brachte die Mannschaft von der Allianz AG mit 1.600 Läufern ins Ziel. „Fitteste“, weil teilnehmerstärkste Firma unter 1.000 Mitarbeitern war die P+Z Engineering GmbH mit 200 Startern, den Titel „fittestes KMU“ (bis 100 Mitarbeiter) sicherte sich die Pixida GmbH, die mit 55 Mitarbeitern dabei war. Für die Schnellsten aus München ist der B2RUN dabei noch nicht zu Ende. Sie alle haben die Chance, sich beim großen Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft mit Läufern aus der ganzen Republik zu messen. Dazu werden sie von den Veranstaltern des B2RUN am 10. September nach Berlin eingeladen.

6. B2Run Düsseldorf 2015

Tausende begeisterte Läufer und ausgelassene Stimmung

Start 6. B2Run Düsseldorf 2015
Zum sechsten Mal fand in Düsseldorf der B2Run statt. Etwa 9.000... mehr

2. B2RUN-Firmenlauf Bremen 2015

Mit dem Sommer im Gesicht durch Bremen

2. B2Run Firmenlauf Bremen 2015 Läufer vor dem Weserstadium
Bei der zweiten Auflage des B2RUN-Firmenlaufs Bremen liefen 5.000... mehr

B2RUN Hamburg

Wärme- und Teilnehmerrekord im Altonaer Volkspark

B2RUN Hamburg
6.500 liefen beim B2RUN-Firmenlauf bei nahezu tropischen Temperaturen... mehr

B2RUN-Firmenlauf Frankfurt 2015

3.300 Läufer feierten in Eintracht-Arena

B2RUN Frankfurt
Bei der dritten Auflage des B2RUN-Firmenlaufs Frankfurt 2015 feierten... mehr

B2RUN-Firmenlauf Stuttgart 2015

6.100 Firmenläufer am Neckar

Vor dem Start B2RUN-Firmenlauf Stuttgart 2015
Die dritte Auflage des B2RUN-Firmenlaufs Stuttgart 2015 am 9. Juli war... mehr