3. IGA-Lauf Berlin 2015

Über 2.000 Läufer in den Gärten der Welt

Beim 3. IGA-Lauf Berlin 2015 sicherte sich die Läuferin Mayada Al-Sayad Platz 4 der Gesamtwertung und lief nur knapp eine Minute nach Männersieger Tobias Singer nach 36:18 Minuten ins Ziel.

Start 3. IGA-Lauf Berlin 2015

Für die Läufer ging es vorbei an verschiedenen Grünanlagen.

Bild: BERLIN LÄUFT / Jetline Action Photo

Am 31. Mai ging es für über 2.000 Teilnehmer ab durch die Hecke. Beim 3. IGA-Lauf Berlin 2015 starteten die Läufer in den Gärten der Welt und liefen über das Gelände der Internationalen Gartenausstellung 2017. Dort führte sie die Strecke vorbei am Irr- und Renaissancegarten, am Italienischen und Chinesischen Garten, sowie am Wuhleteich. Zu guter Letzt ging es um den Kienberg herum.

Fortuna ganz groß beim IGA-Lauf Berlin

Den Läufern standen verschiedene Streckenlängen zur Auswahl. Fast 1.500, also der Hauptanteil, absolvierten die 10-km-Strecke. Schnellster war Tobias Singer, der die 10.000 m in 35:14 Minuten lief. Ein spannendes Rennen lieferten sich Sylvio Linde und Moritz Milbradt. Zum Schluss kam Linde mit einer Zeit von 35:59 Minuten zwölf Sekunden vor Milbradt ins Ziel. Das Besondere dieser Siegerpyramide: Alle drei kommen vom 1. VfL Fortuna Marzahn.

Al-Sayad kam beim IGA-Lauf Berlin knapp einer Minute nach Singer durchs Ziel

Bei den Frauen sorgte Mayada Al-Sayad für Aufsehen. Mit über fünf Minuten Vorsprung vor ihren Mitstreiterinnen kam sie mit einer Zeit von 36:18 Minuten in das Ziel. Damit sicherte die für Palästina startende Läuferin sich nicht nur den Sieg bei den Frauen, sondern erreichte auch noch Platz vier in der Gesamtwertung. Ende April lief sie beim Hamburg-Marathon unter der von der IAAF geforderten Zeit von 2:42 Stunden und qualifizierte sich somit mit einer Zeit von 2:41:44 Stunden für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janiero. Auch Al-Sayad läuft beim 1. VfL Fortuna Marzahn. Den zweiten Platz der Frauen sicherte sich Maria Nentzner mit 44:24 Minuten. Sie kam 13 Sekunden vor Heidi Tuch, die 44:37 Minuten lief in das Ziel.

Streckenbestzeit der Frauen beim IGA-Lauf Berlin um zwei Minuten verbessert

Beim 5-km-Rennen siegte Susanne Lauer mit 20:20 Minuten und war damit zwei Minuten schneller als die Vorjahressiegerin Anna Scheer. Lauer kam damit vor Daniela Möller, die ihre Zeit vom Vorjahr auf 22:26 Minuten um 27 Sekunden verbessern konnte und Manuela Vogel mit 22:38 Minuten durchs Ziel.

Schnellster bei den Männern wurde Christoph Soelmacker in 17:57 Minuten. Er ließ Adrian Rodriguez Weber, der 18:36 Minuten lief und Holger Regber mit einer Zeit von 18:41 Minuten hinter sich.