10 km in Tilburg

Tirunesh Dibaba läuft äthiopischen Rekord

Beim 10-km-Rennen in Tilburg lief Tirunesh Dibaba mit 30:30 Minuten die viertschnellste Zeit, die je eine Frau gelaufen ist.

Tirunesh Dibaba

Tirunesh Dibaba erreicht in 30:30 Minuten die viertschnellste Zeit aller Zeiten.

Bild: photorun.net

Nur drei Tage nach ihrer 5.000-m-Niederlage von Zürich gegen ihre Landsfrau Meseret Defar hat sich Tirunesh Dibaba eindrucksvoll zurückgemeldet und gezeigt, dass mit ihr über die längeren Strecken zu rechnen ist.

Die Äthiopierin gewann ein 10-km-Rennen in Tilburg mit der viertschnellsten Zeit aller Zeiten. In 30:30 Minuten stellte die 27-jährige Ausnahmeläuferin einen äthiopischen Rekord sowie einen Streckenrekord auf. Es war die schnellste 10-km-Zeit einer Frau seit acht Jahren. Den gut zehn Jahre alten Weltrekord der Britin Paula Radcliffe, die in San Juan (Puerto Rico) im Februar 2003 30:21 Minuten gelaufen war, verfehlte Tirunesh Dibaba allerdings um neun Sekunden.

Mit über eineinhalb Minuten Rückstand belegten die Kenianerin Esther Chemtai (32:06) und Genet Yalew (Äthiopien/32:09) die Ränge zwei und drei. Man darf gespannt sein, welches Ergebnis Tirunesh Dibaba in zwei Wochen beim Great North Run erreichen wird. Bei dem Halbmarathon in Newcastle wird sie auch auf ihre äthiopische Rivalin Meseret Defar treffen.

Im Männerrennen, das über 10 Meilen führte, setzte sich in Tilburg der Äthiopier Tsegay Tuemay in 46:06 Minuten vor den Kenianern Vincent Yator (46:18) und Wilson Chebet (46:26) durch.