35.000 Teilnehmer

Tadese gewinnt weltgrößten Silvesterlauf in Madrid

Der größte Silvesterlauf der Welt fand mit 35.000 Teilnehmern in Madrid statt.

Silvesterlauf in Madrid

Zersenay Tadese war der schnellste unter 35.000 Läufern in Madrid.

Am Silvesterabend waren die Weltklasseläufer Zersenay Tadese (Eritrea) und Jessica Augusto (Portugal) die Sieger in Spaniens Hauptstadt.

Zunächst war es Zersenay Tadese, der kurz nach der 5-km-Marke (14:12 Minuten) an die Spitze ging und mit einer Tempoverschärfung die Führungsgruppe auseinander riss. Einer nach dem anderen verlor den Kontakt, doch der aus Marokko stammende Spanier Ayad Lamdassem hielt Schritt mit dem viermaligen Halbmarathon-Weltmeister. Überraschend war es dann Lamdassem, der sich nach etwa 8,4 km lösen konnte und schon wie der sichere Sieger aussah. Doch dann machte der Spanier einen entscheidenden Fehler, indem er 600 Meter vor dem Ziel eine Abbiegung verfehlte und stattdessen geradeaus weiterlief. Nachdem er dies bemerkt hatte und zurückgelaufen war, hatte Tadese ihn eingeholt. Fast schien es als könnte Lamdassem dem Favoriten ein zweites Mal davonlaufen, doch dieses Mal konterte der WM-Zweite von Berlin 2009 über 10.000 m. Als Tadese dann seinerseits Lamdassem überholte, gab sich der Spanier geschlagen und verfiel auf den letzten 300 Metern in Joggingtempo. Tadese gewann das Rennen in 28:27 Minuten vor vier Spaniern: Ayad Lamdassem (28:36), Jesus Espana (28:40), Chema Martinez (28:49) und Sergio Sanchez (28:53).

Der Kampf um die ersten Plätze war im Frauenrennen eine rein iberische Angelegenheit. Dabei dominierte Jessica Augusto das Silvesterlauf-Geschehen an der Spitze nach Belieben. Die aktuelle portugiesische Crosslauf-Europameisterin rannte von Beginn an ihr eigenes Tempo und vergrößerte ihren Vorsprung ständig. Schließlich war Jessica Augusto nach 31:59 Minuten im Ziel. Die spanische 1.500-m-Europameisterin Nuria Fernandez belegte mit 32:54 Rang zwei vor ihrer Landsfrau Maria José Pueyo (33:19). Als beste nicht-iberische Läuferin kam die World Marathon Majors-Siegerin Liliya Shobukhova (Russland/34:48), die 2010 sowohl den London- als auch den Chicago-Marathon gewonnen hatte, auf Platz sieben.

Zum Bericht über den Silvesterlauf in Sao Paulo.

Zur Fotogalerie vom Trierer Silvesterlauf.

Zum Bericht über den Trierer Silvesterlauf.

Zum Bericht über den Bozener Silvesterlauf.

Zur Fotogalerie vom Silvesterlauf Werl - Soest.

Zur Fotogalerie vom Silvesterlauf Bietigheim.

Zur Fotogalerie vom Silvesterlauf Nürnberg.

Zur Fotogalerie vom Silvesterlauf Berlin.

Zur Fotogalerie vom Silvesterlauf München.

Zur Bericht und den Fotos vom Silvesterlauf Hannover.

Zum Kurzbericht und zu den Fotos vom Silvesterlauf um den Gippinger Stausee in der Schweiz.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net

Silvesterläufe

Mockenhaupt siegt in Trier

Silvesterlauf Trier 2010
Sabrina Mockenhaupt und der Kenianer Micah Kogo siegten beim... mehr

Silvesterlauf

Alice Timbilil läuft Kursrekord in Sao Paulo

Alice Timbilil
Die Kenianerin Alice Timbilil lief einen neuen Kursrekord beim... mehr

Silvesterläufe

Mikitenko in Bozen Sechste

Silvesterlauf Bozen
Der Äthiopier Imane Merga und die Kenianerin Vivian Cheruiyot haben... mehr