Welser Halbmarathon 2016

Streckenrekorde im Doppelpack

Zum 25. Jubiläum des Welser Halbmarathons fielen die Streckenrekorde bei den Männern und Frauen.

Startschuss beim Welser Halbmarathon 2016

Die 1.200 Teilnehmer des Welser Halbmarathon 2016 starteten in ein schnelles Rennen.

Bild: Veranstalter

Am Sonntag, 20. März, wurden beim Welser Halbmarathon 2016 in Oberösterreich wurden sowohl im Männer- als auch im Frauenrennen neue Streckenrekorde aufgestellt. Insgesamt starteten 1.200 Läufer bei der 25. Jubiläumsauflage ins Rennen.

Kenianische Streckenrekorde beim Welser Halbmarathon

Der Kenianer Dennis-Kipkori Rutoh stellte zum Jubiläum seine Schnelligkeit unter Beweis und lief mit einem neuen Streckenrekord zum Sieg. In 1:03:14 Stunden lief er mit 6 Sekunden Vorsprung auf den alten Streckenrekord im Ziel ein. Zweiter mit einer Zeit von 1:09:36 Stunden wurde Isaac-Toroitich. Ebenfalls auf das Treppchen kam Philipp Aigner (1:11:44 Stunden) und der vierte Platz ging an den ersten lokalen Teilnehmer vom LSC Wels Land, Stefan Aichinger (1:11:47 Stunden).

Siegerin bei den Frauen wurde Caroline Cherono, ebenfalls eine kenianische Siegerin, die mit 1:12:13 Stunden den Streckenrekord der Frauen in einem sehr schnellen Rennen um fast eine Minute unterbot. Zweite wurde Zsiofia Erdelyi (1:15:50 Stunden) und den dritten Platz sichere sich Anita Baierl in 1:16:57 Stunden.