14. Rykä Frauenlauf Hamburg

Sommerliche Hochstimmung

Neben Spaß, guter Laune und viel Sonne gab es auch schnelle Zeiten beim 14. Rykä-Frauenlauf durch den Hamburger Stadtpark.

Rykä Frauenlauf

Start des 14. Rykä Frauenlauf Hamburg über 6,7 km.

Bild: Heiko Dobrick

3,333-km-Rundkurs durch den Park

Am Samstag, 9. August 2014, fiel der Startschuss des 14. Rykä Frauenlaufs im Hamburger Stadtpark. Entgegen der Wettervorhersage war es sonnig bei milden 20 Grad. So wurde die Veranstaltung zu einem gelungenen Sommernachmittag für alle 337 Läuferinnen, die von vielen Zuschauern und Park-Spaziergängern angefeuert wurden.

Erstmalig gab es in diesem Jahr die Wahl zwischen drei verschiedenen Streckenlängen. Neben dem 2-Runden-Hauptlauf (6,7 Kilometer), gab es die Möglichkeit eine Runde (3,3 Kilometer) oder drei Runden (10 Kilometer) zu laufen. Alle Strecken führten rund um das „Sierichsgehölz“ auf Parkwegen und endeten unter Applaus gut gelaunter Zuschauer im Zielbereich auf dem Vorplatz der Jahnkampfbahn.

Andrea Diethers gewinnt den Rykä Frauenlauf

Den Auftakt des Events machten der Walking-, der Kinder- und Schülerlauf über einen Kilometer und die 3,3-km-Laufrunde. Diesen gewann Iris Koch und ihr Sohn Leon den Schülerlauf - eine sportliche Familie!

Siegerehrung: Andrea Diethers (1. Platz, Mitte) mit Romy Wischmann (2. Platz) und Johanna Goldschmidt (3. Platz).

Bild: Heiko Dobrick

Andrea Diethers, eines der Covermodels der Juli-Ausgabe der RUNNER'S WORLD, war die schnellste Läuferin des 2-Runden-Hauptlaufs. Souverän gewann sie in 24:36 Minuten mit 3 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Die amtierende Hamburger Cross Läuferin und Neunte der Deutschen Hallen-Jahresbestenliste 2014 hatte kürzlich zwar ein kleines Formtief, aber dieses scheint sie überwunden zu haben. Anfang September wird Diethers bei der Deutschen Meisterschaft im 10 Kilometer Straßenlauf in Düsseldorf an den Start gehen. Zweite des Hauptlaufs wurde Romy Wischmann (28:07 min), gefolgt von Johanna Goldschmidt vom Hamburger Sportclub (30:32 min).

Die neu dazugekommene 10 Kilometer Strecke kam gut an! Die Hanseatin Gaby Klinkhardt gewann mit einer Zeit von 43:30 Minuten, dicht gefolgt von Silke Neumann vom SCC Berlin Triathlon (43:36 min). Dritte wurde die Lettin Liene Puke in 44:10 Minuten.

Frauenlauf Challenge Women Roth 2014

Sonniger Frauenlauf in Roth

Womens Challenge Roth
Beim Frauenlauf Challenge Women in Roth starteten 1.700 Läuferinnen.... mehr

1. Ulmer Frauenlauf 2014

Gelungene Premiere in Ulm

Ulmer Frauenlauf 2014
477 Teilnehmerinnen gingen an den Start des 1. Ulmer Frauenlaufs.... mehr