Oberösterreich

Silvesterlauf Peuerbach stark besetzt

Österreichs Lauf-Elite trifft beim Silvesterlauf in Peuerbach auf internationale Konkurrenz.

Silvesterlauf Peuerbach

Start beim Silvesterlauf Peuerbach 2008.

Der letzte Tag des Jahres ist für viele Läufer stets ein besonderer – zahlreiche Silvesterläufe bieten die Chance, das Jahr sportlich ausklingen zu lassen und nebenbei noch persönliche Rekorde zu brechen. Dann wird die 2.162 Seelen zählende Gemeinde Peuerbach kurzzeitig zu Österreichs Sporthauptstadt mit internationalem Klientel.

Kenias Spitzenläufer Elias-Kiptum Maindi, Sieger des Linz Marathon 2008 und 2009, und Aberu Kuma aus Äthiopien geben sich am Nachmittag des letzten Tages im Jahr beim Elitelauf auf 6,8 Kilometer ein Stelldichein. Kuma wird als Zweitplatzierter des kürzlich stattgefundenen Great Ethiopian Run und amtierender afrikanischer Juniorenmeister über 5.000 Meter als Favorit für den diesjährigen Silvesterlauf gehandelt.

Lokalmatador Günther Weidlinger gewann den Peuerbacher Silvesterlauf bereits sieben Mal.

Zur nationalen Teilnehmerelite gehören Lokalmatador und 7-fach-Silvesterlaufsieger Günther Weidlinger sowie Martin Pröll, Christian Pflügl, Martin Steinbauer und Florian Prüller. Gelaufen wird auf einem 850 m langen Rundkurs durch das Peuerbacher Zentrum.

Bei den Frauen kommt es auf der kürzeren 5,1 Kilometer langen Strecke zum Duell zwischen Rkia Moukim und Antje Möldner. Moukim war im letzten Jahr die schnellste Frau Marokkos über 3.000 Meter, Antje Möldner hält den deutschen Rekord über 3.000 Meter Hindernis und belegte bei der Weltmeisterschaft in Berlin den neunten Platz.

Noch sind die Athletenverpflichtungen nicht abgeschlossen – die Organisatoren des Silvesterlauf Peuerbach wollen noch den einen oder anderen sportlichen Hochkaräter rekrutieren. „Heute ist der 3. Dezember und auf der Starterliste sind bereits Athletinnen und Athleten aus 16 Nationen zu finden. Das schafft kein anderer Silvester- oder Straßenlauf in Österreich“, sagte kürzlich Hubert Lang, Organisator und Obmann des Veranstaltervereins Sportunion IGLA long life.

Aber auch Hobbyläufer und die ganz Kleinen kommen bei diesem Ereignis des Jahres auf ihre Kosten. Ab Mittag können bereits Sechsjährige auf einer 400 Meter langen Strecke an den Start gehen, bevor die etwas Größeren auf 850 beziehungsweise 1.700 Metern ihr läuferisches Können unter Beweis stellen. Zwei Stunden vor dem Elitelauf dürfen die Teilnehmer des Jedermann-Volkslaufes schon einmal auf die 6,8-km-Strecke der Profis, bevor um 15 Uhr dann der Startschuss für die Eliteläufer fällt.

Weltklasse-, Nachwuchs- und Breitensport auf Tuchfühlung – das ist das Credo der Veranstaltung in Peuerbach. Der Sport gibt den Ton an, dennoch wird auch ein attraktives Drumherum geboten. Sänger und „Dancing Star“ Manuel Ortega wird einige seiner Songs zum Besten geben, Trommler und Jongleure für Action sorgen. „Das Publikum in Peuerbach ist ein Wahnsinn, so etwas erlebt man bei keinem anderen Straßenlauf. Darauf will ich nicht verzichten müssen“, urteilte ein Volksläufer.

Hier finden Sie Anmeldung und Informationen zum Silvesterlauf Peuerbach 2009.

Schüler beim Silvesterlauf Peuerbach
Vor den Hauptläufen gehen Kinder und Jugendliche auf die Strecke.

Vienna City-Marathon 2009

Günther Weidlinger rennt Marathon-Debüt

191208_Weidlinger_Marathondebuet_Wien_2009_TopHL
Der ehemalige Weltklasse-Hindernisläufer gibt 2009 in der... mehr

Silvesterläufe II

1.732 in Berlin, 700 in Peuerbach, 1.270 Gippingen

Silvesterlauf Gippingen
In Berlin, Gippingen und Peuerbach wurde zum Jahreswechsel gelaufen.... mehr

Wiener Winterlauf-Serie

Neuer österreichischer Halbmarathon-Rekord der Frauen

Mayr_HM-Rekord
Andrea Mayr stellte in Wien einen neuen nationalen Rekord über... mehr

Das aktuelle Läuferportrait

Günther Weidlinger

Österreichs Hindernis-Spezialist Günther Weidlinger lief beim... mehr