6-Stunden-Lauf Münster

Sechs Stunden für den guten Zweck

333 Teilnehmer starteten bei der sechsten Ausgabe des 6-Stunden-Laufs in Münster. Damit zählt der Lauf in der Lützow-Kaserne zu den größten seiner Art.

6-Stunden-Lauf Münster 2015 - Fotos
6-Stunden-Lauf Münster

Sechs Stunden auf der selben 2,5-Kilometer-Runde: Der 6-Stunden-Lauf in Münster war auch mental eine Herausforderung.

Bild: Catfun-Foto

Sechs Stunden auf einer 2,5-Kilometer-Runde – die sechste Ausgabe des 6-Stunden-Lauf auf dem Gelände der Lützow-Kaserne in Münster am Samstag, den 14. März, war wahrlich sowohl eine körperliche als auch eine mentale Herausforderung, der sich insgesamt 333 Läufer stellten. Nie zuvor standen mehr Läufer am Start des Münsteraner Extrem-Laufes. Mehr als 30 Runden und 76,8 Kilometer absolvierte der Sieger der Herren Steffen Auerswald von der LG Ems Warendorf. Bei den Frauen gewann Ricarda Bethke. Sie lief mehr als 28 Runden und insgesamt 70,7 Kilometer.

Für runnersworld.de war der Fotograf Wolfgang Steeg von Catfun-Foto beim 6-Stunden-Lauf. Seine schönsten Fotos aus Münster finden Sie in der Galerie oberhalb dieses Artikels.

Von der Wüste zum 6-Stunden-Lauf

Noch vor wenigen Monaten waren Frank Pachura, Birgit Schmidt-Böse und Klaus Möllenhoff in Stern-TV zu sehen, als sie sich gemeinsam mit dem Musiker und Extremsportler Joey Kelly einer 441-Kilometer-Herausforderung durch die Wüste Namibias stellten. In Münster erwarteten die drei deutlich lauffreundlicheren Bedingungen. Das 6-Stunden-Rennen startete pünktlich um 10 Uhr bei bewölkter Himmel und zirka 5 Grad. Am Rande der liebevoll organisierten Veranstaltung sorgten Zuschauer und Läufer gleichermaßen für eine gute Stimmung.

6-Stunden-Lauf für den guten Zweck

Die Erlöse des 6-Stunden-Lauf in Münster gehen vollständig an Vinzenzwerk in Münster-Handort. Das 1912 gegründete Waisenhaus unterstützt heute nicht mehr nur Waisen, sondern Kinder und junge Erwachsene mit diversen anderen Problemen.