Oberpfälzer Winterlauf Challenge

Schönberger Schnellster bei frühlingshaftem Winterlauf

Korbinian Schönberger war bei Lauf zwei der Oberpfälzer Winterlauf Challenge zuerst im Ziel, schnellste Frau war Marie Demuth.

Marie Demuth

Marie Demuth war schnellste Frau.

Bild: Dejan Tolo

Bei ungewohnt frühlingshaften Temperaturen haben 181 Sportler am 23. Februar einen 15-Kilometer-Lauf am Murner See (Landkreis Schwandorf) genossen. Der Lauf war der zweite der dreiteiligen 6. Oberpfälzer Winterlauf Challenge.

Herrschte bei dem 15-Kilometer-Lauf im vergangenen Jahr noch Eiseskälte, lockten die milden Grade der vergangenen Wochen die Sportler am Sonntagvormittag ans „Pro Kart Raceland“. Unter weiß-blauem Himmel starteten sie in Richtung Murner See. Die Sportler drehten an dem Gewässer, in dessen Oberfläche sich die Sonne spiegelte, eine Runde, bevor es zurückging an die Kartbahn.

Schönberger hatte sich rasch abgesetzt und lief allein auf weiter Flur. Mit einer Zeit von 46:04 war als erster der 181 Teilnehmer im Ziel. Letztendlich hatte er seine Verfolger auf gut drei Minuten distanziert. Andreas Hecht vom SV Pechbrunn überschritt nach 49:17 die Linie, Benedikt Reitwießner vom Team Arndt kam etwa eine halbe Minute später an.

Auch Marie Demuth bestach mit einer guten Leistung. Sie brauchte für die 15-Kilometer-Strecke 59:06. Ebenfalls mit deutlichem Abstand wurde Ingrid Behringer von der LSG Edelsfeld Zweite, sie erreichte eine Endzeit von 1:01:46. Dritte mit 1:02:19 war Sonja Hackl (SWC).

Abschluss der 6. reha team Betzlbacher Oberpfälzer Winterlauf Challenge ist ein Halbmarathon am 30. März zwischen dem Murner und dem Steinberger See.