TUSEM Blumensaat-Lauf Essen

Sabrina Mockenhaupt gewinnt 10-km-Lauf

Weit mehr als 1.100 Läufer starteten beim 24. TUSEM Blumensaat-Lauf in Essen bei herrlichem Herbstwetter. Sabrina Mockenhaupt gewinnt den 10-km-Lauf.

Blumensaatlauf Essen 2014 - Halbmarathon
Blumensaat HM

Herbstliche Atmosphäre beim Halbmarathon in Essen.

Bild: Catfun-Foto

Bereits die 24. Ausgabe des Blumensaat-Laufs, veranstaltet vom TUSEM Essen, fand am Samstag, den 22. November, statt. Der Lauf in Essen-Kupferdreh führte entlang des Hardenbergufers des Baldeneysees. Nachdem sich im Vorfeld schon 1.100 Läufer angemeldet hatten sorgten wunderschönes Herbstwetter mit bis zu 14 Grad und eine späte Anmeldung von Sabrina Mockenhaupt für etliche Nachmeldungen.

Für runnersworld.de war der Fotograf Wolfgang Steeg von Catfun-Foto beim Blumensaatlauf. Eine Bildergalerie zum Halbmarathon finden Sie oberhalb dieses Artikels, seine schönsten Bilder vom 10-Kilometer-Lauf finden Sie weiter unten.

Schnelle Pendelstrecke beim Blumensaat-Lauf in Essen

Beim Blumensaat-Lauf standen sowohl ein Halbmarathon als auch ein 10-Kilometer-Lauf auf dem Programm. Nachdem die Startschüsse um 12.30 Uhr bzw. 14 Uhr fielen, begaben sich die Teilnehmer auf die schnelle Pendelstrecke entlang des Seeufers des Baldeneysees. Die landschaftlich reizvolle Strecke war nach internationalen Richtlinien vermessen und deshalb bestenlistenfähig.

Blumensaatlauf Essen 2014 - 10-Kilometer-Lauf

Ergebnisse des Halbmarathons beim Blumensaat-Lauf in Essen

Thorben Diez konnte den Halbmarathon beim 24. Blumensaat-Lauf für sich entscheiden. 1:10:48 Minuten, nachdem er ins Rennen gestartet war, erreichte er das Ziel unter der ehemaligen Eisenbahnbrücke. Anders Einum belegte mit einer Zeit von 1:12:55 Stunden den zweiten Platz. Dritter wurde Vladislav Heints nach 1:14:55 Stunden. Der eigentliche Favorit Sebastian Risko verfehlte seine Zielzeit um mehr als zwei Minuten und belegte in 1:15:29 Stunden nur den vierten Platz. Das Halbmarathon-Rennen der Frauen gewann Laura Lienhart. Sie benötigte 1:23:11 Stunden. Zweite wurde Felicitas Vielhaber vom Veranstalter TUSEM Essen in 1:24:37 Stunden. Den dritten Platz belegte die Norwegerin Siri Ulvestad (1:27:22).

Sabrina Mockenhaupt gewinnt Blumensaatlauf

Beim 10-Kilometer-Lauf wurde Sabrina Mockenhaupt ihrer Favoritenrolle gerecht. Die wohl aktuell bekannteste deutsche Läuferin gewann das Rennen in einer Zeit von 33:46 Minuten. Hinter ihr lief Nina Kramer auf den zweiten Rang. Sie benötigte 34:54 Minuten. Dritte wurde Johanna Rellensmann in 36:48 Minuten. Den Lauf der Männer gewann Yohannes Hailu Atey aus Eritrea (31:23) vor Matthias Graute (31:40) und David Schönherr (32:49).