Halbmarathon Philadelphia

Ryan Hall und Catherine Ndereba siegen

US-Amerikaner Ryan Hall und Catherine Ndereba aus Kenia gewannen den Philadelphia-Halbmarathon 2009.

22092009_Ryan_Hall_2009

Bild: ING Philadelphia Distance Run

Aus dem Marathontraining heraus bestritt Ryan Hall, der am 1. November in New York an den Start gehen wird, dieses Rennen. Etwa bei Kilometer 18 löste sich der 26-jährige Amerikaner von seinen drei kenianischen Konkurrenten Samuel Ndereba, Benjamin Limo und Valentine Orare. Das Ziel erreichte Ryan Hall dann in 61:52 Minuten mit einem Vorsprung von vier Sekunden auf Ndereba. Limo (62:01) und Orare (62:22) folgten auf den Plätzen. „Es war ein harter Wettkampf für mich, aber meine Beine fühlten sich bis zum Ende gut an“, sagte Ryan Hall, der einen Geschwister-Sieg verhinderte.

Bei den Frauen gewann Catherine Ndereba mit einem Vorsprung von drei Sekunden in 69:43 Minuten vor ihrer Landsfrau Irene Limika. „Es gab für mich eine siebenjährige Unterbrechung nach meinem letzten Sieg bei diesem Rennen“, sagte die zweifache Marathon-Weltmeisterin Catherine Ndereba und fügte hinzu:
„Da ich hier seit 15 Jahre lebe, ist es ein schönes Gefühl, ,zu Hause’ zu gewinnen.“ Dritte wurde die Kenianerin Neriah Asiba (70:26), Rang vier belegte die frühere 10.000-m-Olympiasiegerin und Weltklasse-Marathonläuferin Derartu Tulu (Äthiopien). Die 37-Jährige war nach 70:33 Minuten im Ziel.