RUNNER'S-WORLD-Camp

RUNNER'S-WORLD-Camp an der Algarve

Beim RUNNER’S-WORLD-Camp an der Algarve ließen die Teilnehmer Winter, Schnee und Stress hinter sich und trainierten bei optimalen Laufbedingungen.

RUNNER'S WORLD Camp an der Algarve
RUNNER'S-WORLD-Camp an der Algarve

Laufen kann so schön sein: Beim morgendlichen Auftakt laufen die Camp-Teilnehmer dem Sonnenaufgang entgegen.

Bild: Daniel Eilers

Vom 9. bis 23. Februar fand zum 6. Mal das RUNNER’S-WORLD-Camp in Monte Gordo an der Algarve statt. Zwei Wochen lang trainierten die Teilnehmer gemeinsam bei idealen Laufbedingungen und milden Temperaturen von 14 bis 20 Grad unter der portugiesischen Sonne nach optimal aufeinander abgestimmten Trainingseinheiten.

Die schönsten Fotos der ersten Woche in Portugal finden Sie über diesem Absatz, die Fotos der zweiten Woche weiter unten.

Der Hinweis in den Reiseunterlagen, dass unbedingt an Sonnencreme zu denken sei, mutete bei dem in Deutschland nicht enden wollenden Winter in diesem Jahr nach einer Provokation an. Aber es war ein notwendiger Hinweis, denn die Algarve, die südlichste Region Portugals, geizte bereits im Februar nicht mit intensiver Sonne. Nicht zuletzt deshalb gilt Monte Gordo als läuferisches Winterdomizil vieler Weltklasseläufer unterschiedlicher Nationalitäten. So trainierte Marathon-Weltrekordlerin Paula Radcliffe während ihrer aktiven Zeit hier regelmäßig. In diesem Jahr drehten namhafte deutsche Athleten wie beispielsweise die Olympia-Teilnehmerin Corinna Harrer und Steffen Uliczka ihre Runden durch Monte Gordos Pinienwälder.

Bilder vom RUNNER'S-WORLD-Camp

Ein gemeinsamer Dauerlauf der Gruppe durch den Pinienwald.

Bild: Daniel Eilers

Weiterhin in diesem Jahr wieder mittendrin: 44 Camp-Teilnehmer der ersten Woche sowie 24 in der zweiten Woche. Eine von ihnen: Catrin Welling. Die 33-jährige Pharmazeutin aus Hildesheim, ihres Zeichens 40-min-Läuferin über 10 Kilometer, kam mit einer klaren Zielsetzung ins Camp. Eine „effektive Saisonvorbereitung bei gutem Klima und optimalen Bedingungen mit einer Gruppe, die sich gegenseitig motiviert und mit der man Spaß hat.“, hatte sie sich vom RUNNER’S-WORLD Camp erwartet. Ihren eigenen Trainingsplan konnte die erfahrene Läuferin (Bestzeit Halbmarathon: 1:29:11 h) konsequent verfolgen, weil sie ihn im Vorfeld mit Trainerin Sonja auf den Wochenplan abgestimmt hatte. „Für die Läufe, auch meine zusätzlichen, hatte ich immer gute Trainingspartner“, resümierte die Hildesheimerin, und fügte hinzu: „Positiv überrascht war ich von der Gruppendynamik und der Didaktik, die einen selbst unheimlich motiviert hat.“ Aber nicht nur ambitionierte Wettkampfläufer wie Catrin prägten das Camp. Das Leistungsspektrum reichte vom 3-Stunden-Marathonläufer bis zum Laufeinsteiger.

RUNNER'S-WORLD-Camp an der Algarve

Bild: Daniel Eilers

Himmlischer, langer Lauf auf dem portugiesischen Festland; Spanien liegt nur eine Flussbreite entfernt.

Das Herzstück der Camp-Woche war wieder der Dreiklang aus Bahntraining, dem langen Lauf und einem schon traditionellen 5-km-Rennen zum Abschluss. Am Anfang der Woche stand im 3,6 Kilometer entfernten Leichtathletikstadion ein Test zur Bestimmung der maximalen Herzfrequenz. Anschließend wurden Tempoläufe in verschiedenen Leistungsgruppen unter Führung der Lauftrainer angeboten. Mitte der Woche folgte ein langer Lauf mit unterschiedlichen Streckenlängen und Tempi - je nach individuellem Leistungsstand. Zum Abschluss der Woche fand auf einer legendären Runde der 5-km-Lauf unter Zeitmessung statt, bei dem regelmäßig die Früchte einer intensiven, aber stets ausgewogenen Trainingswoche geerntet werden. So mancher Teilnehmer wunderte sich bereits über eine neue Bestzeit.

Nähere Informationen zu Terminen, Preisen und dem Programm finden Sie hier: RUNNER'S-WORLD-Camp an der Algarve.

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Dirk Bräutigams Erfahrungsbericht

Laufcamp in Portugal

Trainieren wie die Profis

Laufcamp in Portugal
Im dritten RUNNER’S-WORLD-Laufcamp an der Algave trainieren Sie mit... mehr