Am Fuße des Lupfens

Rekorde beim Lupfenlauf 2012

338 Läufer stellten beim Lupfenlauf in Talheim südöstlich von Villingen-Schwenningen eine Teilnehmerrekord auf. Christian Häuser lief Streckenrekord.

Christian Häuser und Ulrike Knoll gewinnen den Lupfenlauf 2012

Christian Häuser und Ulrike Knoll gewannen den Hauptlauf beim Lupfenlauf 2012.

Bild: Veranstalter

Mit 338 Teilnehmern hatte der Lupfenlauf des Turnvereins Talheim bereits vor dem Start schon einen neuen Rekord aufgestellt. Talheim liegt etwa 10 km südöstlich von Villingen-Schwenningen in Baden-Württemberg. Das Wetter schien den Veranstaltern einen Streich zu spielen. War der Lupfenlauf im Vorjahr noch von großer Hitze geprägt, so waren die Prognosen in diesem Jahr eher auf Temperaturen um die 10°C und kräftigen Regen ausgerichtet.

Doch zum Startschuss des 12-km-Hauptlaufs war es zwar kühl, aber immerhin trocken, und die Temperaturen deuteten auf schnelle Rennzeiten hin. Insgesamt starteten 136 Teilnehmer bei diesem Wettbewerb. Der Vorjahressieger Maximilian Dreher vom SSV Spaichingen setzte sich von Beginn an in einem hohen Tempo an die Spitze des Feldes. Er musste diesem hohen Anfangstempo jedoch Tribut zollen und den späteren Gesamtsieger Christian Häuser (German Top Team, Reichenau) bald an sich vorbei lassen. Christian Häuser benötigte für die anspruchsvolle Lupfenlauf-Strecke 46:03 Minuten, das war eine Verbesserung des Streckenrekords um 2:14 Minuten. Platz zwei bei den Herren belegte Ralf Weber vom SC Gosheim in 47:28 Minuten gefolgt von Klaus Neipp von der TG Trossingen (58:56).

Bei den Damen lieferten sich zwei Lokalmatadorinnen ein packendes Duell. Zunächst lag bis Mitte des Rennens Sarah Wolter-Roessler in Führung, sie wurde aber von Ulrike Knoll vom TSF Tuttlingen überholt, die in einer sehr guten Zeit von 56 Minuten und 11 Sekunden die 12 Kilometer absolvierte. Dritte wurde hier Heidi Rissler von der TG Trossingen in 58:56 Minuten.

Obwohl beim Lupfenlauf light über fünf Kilometer nur 32 Läufer auf die Strecke gingen, gab es zwei neue Streckenrekorde zu vermelden: Lea Heim vom SSV Spaichingen siegte bei der weiblichen Konkurrenz in 22:55 Minuten. Ihr folgten Sarah Högerle (23:14) und Julia Högerle (23:43) sowie Nadine Konrath (23:53). Bei den Herren setzte sich auf der 5-km-Distanz Martin Briechle vom TV Immendingen in einer Zeit von 19:43 Minuten knapp vor Marc Schmidt (19:48) und Jan Diener (19:57) vom TSF Tuttlingen durch.

Neben den Läufen gab es auch noch einen Wettbewerb für Nordic Walker, für Kinder die Kids Challenge und eine 4x1000-m-Staffel. Hier gingen 7 Teams buntgemischt nach alt und jung, männlich und weiblich, langsam und schnell an den Start, am schnellsten war das Team der Heppler GmbH, die den Sieger des 12-km-Laufs Christian Häuser noch für ihre Staffel engagierten. Auch mit der Organisation zeigte sich der neue Streckenrekordhalter Christian Häuser zufrieden: „Danke an die Organisatioren und die Helfer, welche so einen angenehmen Lauf ermöglichen!“