Laufevents

Rekordbeteiligung beim Citylauf in Norden

Teilnehmer- und Streckenrekorde beim 6. OLB Citylauf. Eine Veranstaltung mit Volksfestcharakter.

Norden_Start_5km

2.160 Läufer kamen beim sechsten OLB Citylauf 2008 in Norden ins Ziel.

Es war ein unvergleichlicher Samstag in Nordens Innenstadt.
Bereits die Voranmeldungen ließen, entgegen der Erwartungen der Veranstalter, erahnen, dass man zum sechsten Mal in Folge eine neue Bestmarke bei den Teilnehmern erreicht. Hatten die Verantwortlichen des Norder Citylaufs im Vorfeld auf eine Stabilisierung der Finisherzahlen zwischen 1.600 und 1.800 gehofft, kamen am Samstag 2.160 Läuferinnen und Läufer, Walkerinnen und Walker, Kinder und Erwachsene ins Ziel. Damit wurde die Vorjahreszahl noch einmal um 130 Aktive gesteigert.

Highlight die Erste: Das 5-km-Rennen
Gleich sechs Athleten unterboten den drei Jahre alten Streckenrekord des Kölners Thomas Schmidl von 16:42 Minuten. Allen voran Andreas Kuhlen von der LG Braunschweig. Kuhlen lieferte sich ein packendes Rennen mit Thomas Röper vom LAC Rupin und dem Ostfriesen Achim Groenhagen.

Andreas Kuhlen und Sonja Hoogestraat konnten den Sieg über die 5-km-Distanz für sich behaupten.

Am Ende konnte Kuhlen sich den Sieg in der neuen Rekordzeit von 15:49 Minuten vor Röper in 15:52 Minuten und Groenhagen in 16:06 Minuten sichern. Damit wurde der alte Rekord um fast eine Minute verbessert. „Ein so starkes 5-km-Rennen sehen Zuschauer in Weser-Ems nicht all zu oft“, freut sich Werner Ihlow vom ausrichtenden TV Norden über das spannende Renen und die fulminanten Zeiten. Bei den Damen gewann die Vorjahressiegerin Sonja Hoogestraat von der Emder LG in 19:31 Minuten, vor der Amerikanerin Annamaria Lukes in 19:51 Minuten und Irmi Hartmann vom lokalen TV Norden in 20:14 Minuten.

Highlight die Zweite: Imminga und Klostermann beherrschen die 10 km
Bei den Herren siegte Stefan Imminga von der LG Harlingerland in 34:00 Minuten, vor Holger Grigat vom VfL Germania Leer in 34:29 Minuten. In den ersten beiden von vier Runden sah noch alles nach einem knappen Zweikampf der beiden Athleten aus. Zu Beginn der dritten Runde konnte sich Imminga aber deutlich absetzen und lief am Ende das Rennen mit deutlichem Vorsprung nach Hause. Der Vorjahressieger Imminga genoss den erneuten Sieg in Norden und äußerte sich begeistert über Stimmung an der Strecke.

Bei den Damen siegte die für den TV Norden startende Waltraud Klostermann mit einem überragenden Vorsprung vor ihrer Vereinskollegin Irmi Hartmann. Klostermann erlief gegenüber der mit einem Doppelstart belasteten Hartmann mit 40:14 zu 42:48 Minuten einen Vorsprung von über zwei Minuten.

Norden_Sieger_10km_groß
Sieger des 10-km-Rennens Stefan Imminga (mitte) umringt vom Zweitplatzierten Holger Grigat (links) und dritten Sieger Jörn Schmidt (rechts).

Highlight die Dritte: Butterfly Team-Cup als Massenspektakel
Über 1.100 Aktive fanden sich zum 5-km-Lauf durch Nordens Innenstadt ein. Im Vordergrund stand der Butterfly Team-Cup. 158 Teams in 5er-Besetzung erreichten am Ende das Ziel. Damit hat der Norder Citylauf seine Stellung als größter Mannschaftslauf in Weser Ems weiter ausgebaut.

Bei den Herren siegte, wie im Vorjahr, der TV Norden in 1:33:30 Stunden. Bei den Damenteams musste sich das seit drei Jahren ungeschlagene Team der Sandkruger Schleife zum ersten Mal den Damen des TV Norden geschlagen geben. Damit konnten die Athleten des austragenden Vereins zum ersten Mal einen Doppelerfolg feiern.