Comeback

Pollmächer startet bei den Asics Grand 10 Berlin

Nach über einem Jahr verletzungsbedingter Pause wird André Pollmächer bei den Asics Grand 10 in Berlin starten.

Bei dem 10-km-Rennen in Berlin wird André Pollmächer am 12. Oktober nach einer verletzungsbedingten Pause von über einem Jahr sein Comeback starten. Dabei setzt der Athlet des LAC Chemnitz zukünftig auf einen neuen Schwerpunkt: Der 25-jährige Langstreckenläufer wird sich auf die Straßenrennen konzentrieren und nicht mehr auf die Bahn-Strecken.

André Pollmächer wird sich zukünftig auf Straßenrennen konzentrieren.

Dies gab Christoph Kopp, der unter anderem für die Elitefelder bei den Asics Grand 10 Berlin und dem Dresdner Kleinwort Frankfurt-Marathon zuständig ist, bei einer Pressekonferenz in der Hauptstadt bekannt. André Pollmächer wird in Frankfurt am 26. Oktober sein Marathon-Debüt laufen.

Nach einem guten Testlauf in Chemnitz fühlt sich André Pollmächer, der im vergangenen Jahr überraschend in Ferrara (Italien) den Europa-Cup über 10.000 m gewonnen hatte, wieder fit genug für größere Herausforderungen. Im vergangenen Jahr hatte er sich mit einer beachtlichen Steigerung auf 27:55,56 Minuten bereits für die WM in Osaka qualifiziert. Doch dann stoppte eine Verletzung den Chemnitzer.

Bei dem Lauf in Berlin werden am 12. Oktober eine Reihe bekannter deutscher Athleten am Start sein. Neben dem 10-km-Rennen gilt dies dabei besonders auch für die integrierte 2x5-km-Staffel der Veranstaltung. Hier bilden Jan Frodeno (Tri Sport Saarhochwald) und Daniel Unger (Mengen/Hansgrohe Team) eines von mehreren prominenten Teams. Der 27-jährige Frodeno hat in Peking überraschend die olympische Goldmedaille im Triathlon gewonnen. Er war im vergangenen Jahr Vize-Europameister und Sechster bei der WM in Hamburg, bei der sein Staffelpartner Daniel Unger triumphiert hatte. In diesem Jahr gewann der 30-jährige Unger verschiedene Weltcups und wurde Sechster bei den Olympischen Spielen.

Ebenfalls ein Staffel-Team werden am 12. Oktober Waldemar und Falk Cierpinski (SG Spergau) bilden. Waldemar Cierpinski ist der einzige deutsche Marathon-Olympiasieger (1976 und 1980), sein 30-jähriger Sohn Falk, den er trainiert, der zurzeit beste deutsche Marathonläufer (2:15:48 in Hamburg im April).

Pollmächer

Sensationeller Sieg

Pollmaecher154x154
André Pollmächer gewann den 10.000-m-Europa-Cup im italienischen Ferrara. mehr

André Pollmächer

Auf dem Weg nach oben

André Pollmächer154x154
10000-m-Läufer André Pollmächer zählt zu den großen Hoffnungen der... mehr

Frankfurt-Marathon

Sabrina Mockenhaupt als Stargast am Main

Mockenhaupt_Helsinki
Sabrina Mockenhaupt wird im Herbst ihren zweiten Marathon laufen und... mehr

Erneut siegreich?

Melanie Kraus startet beim Frankfurt-Marathon

Kraus beim Frankfurt-Marathon
Vorjahressiegerin Melanie Kraus wird beim Frankfurt-Marathon 2008... mehr