Silvesterlauf Werl-Soest 2014

Pärchen feiert Doppelsieg beim Silvesterlauf Werl-Soest

Was für ein Siegerküsschen: Thorben Dietz und seine Freundin Annika Gomell gewannen den Silvesterlauf Werl-Soest. Erstmals stand ein Paar ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Silvesterlauf Werl-Soest 2014 - Fotos
Silvesterlauf Werl-Soest

Im Zielbereich feuerte wie jedes Jahr tausende Zuschauer die Läufer auf den letzten Metern an.

Bild: Heinz Schier

Einen perfekten Jahresabschluss erliefen sich Thorben Dietz und Annika Gomell beim Silvesterlauf von Werl nach Soest über die B1. Das Läuferpärchen sicherte sich nach 15 Kilometern auf dem Soester Marktplatz den Doppelsieg. In starken 46:06 Minuten überquerte Thorben Dietz die Ziellinie eine Minute vor Vorjahressieger Dominik Fabianowski. Annika Gomells Sieg fiel noch deutlicher aus als der ihres Freundes: Mit einer Siegzeit von 53:51 Minuten ließ Gomell ihre Verfolgerin Rebekka Otterbach ganze drei Minuten hinter sich.

Für runnersworld.de war unser Fotograf Heinz Schier vor Ort. Seine schönsten Fotos finden Sie in der Bildergalerie direkt über und direkt unter diesem Artikel.

Silvesterlauf von Werl nach Soest größter Silvesterlauf in Deutschland

Insgesamt erreichten beim Silvesterlauf von Werl nach Soest am Nachmittag des 31. Dezember 2014 fast 3.600 Läufer nach 15 Kilometern das Ziel im westfälischen Soest. Das ist zwar ein kleiner Rückgang um etwa 25 Finisher gegenüber dem Vorjahr – den Titel des größten deutschen Silvesterlaufs sichern sich die Westfalen aber trotzdem. Beim Bietigheimer Silvesterlauf liefen gut 3.200 Teilnehmer ins Ziel. Ein kleines Plus verzeichnete der 5-km-Lauf auf dem letzten Streckendrittel von Ampen nach Soest, der bei seiner 7. Austragung mit knapp 400 Teilnehmern aber immer noch eine Randerscheinung ist. Beide Distanzen können beim Silvesterlauf Werl-Soest auch gewalkt werden.

Außerdem wandern beim Silvesterlauf Werl-Soest viele Menschen aus der Umgebung beim Volkswandern mit, oft in großen Gruppen, manchmal verkleidet oder mit Bollerwagen und Grill. Und wer nicht selbst aktiv ist, kommt mit Freunden und Familie an die Strecke, sodass in jedem Dorf ordentlich Stimmung für die Läufer gemacht wird – egal, ob bei Eiseskälte (es gibt ja Glühwein), Traumwetter wie 2013 oder tristem Grau wie in diesem Jahr. Zumindest der Nieselregen hörte pünktlich zum Start auf, sodass die Läufer bei leichtem Rückenwind und 5 Grad Celsius perfekte Laufbedingungen vorfanden.

Hilfe vor Ort statt Geld für Stars

Auch wenn die meisten Starter beim Silvesterlauf von Werl nach Soest eher als Hobbyläufer unterwegs sind und das Jahr sportlich, aber mit Spaß ausklingen lassen wollen, werden an der Spitze immer wieder starke Leistungen gezeigt. Dabei werden die Top-Athleten nicht mit Antritts- oder Siegprämien gelockt, sondern müssen sich wie jeder andere auch normal anmelden. Der Erlös des Silvesterlaufs geht jedes Jahr an karitative Einrichtungen, diesmal an die Kinderhilfsorganisation Hammer Forum und eine Förderschule in Soest.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Silvesterlauf Werl-Soest 2014 - Fotos
Foto: Heinz Schier

Die Schnellsten beim Silvesterlauf Werl-Soest

Nicht nur Sieger Thorben Dietz zeigte beim Silvesterlauf Werl-Soest eine Klasse-Vorstellung. Vorjahressieger Dominik Fabianowski lief mit 47:07 Minuten eine halbe Minute schneller als 2013, musste sich aber trotzdem mit Platz zwei zufrieden geben. Nach hinten hatte er reichlich Luft, Fabian Dillenhöfer lief als Dritter eine Zeit von 48:21 Minuten. Hinter Torben Heck (48:51) und Andreas Winterholler (49:13) liefen Philipp Henseleit (MC Menden, 49:22) und Andreas Beulertz (LG Hamm Kamen Holzwickede, 49:39) als beste heimische Läufer ein. Ihnen folgte Markus Mockenhaupt (50:03), diesmal aber ohne seine Schwester Sabrina Mockenhaupt, die 2013 und 2011 den Silvesterlauf von Werl nach Soest gewonnen hatte.

Die Plätze hinter Annika Gomell in der Frauenwertung beim Silvesterlauf Werl-Soest belegten Rebekka Otterbach (56:50) und Vanessa Röster (57:59). Auch Angela Moesch als beste heimische Läuferin (LG Deiringsen, 58:54) und Hanna Gröber (59:44) blieben noch unter der Marke von 60 Minuten.

Über fünf Kilometer von Ampen nach Soest war Andreas Schewalje in 16:18 Minuten am schnellsten, ihm folgten Carsten Hönig in 16:51 Minuten und Dennis Jacob in 17:03 Minuten. Bei den Frauen gewann Youngster Linn Eine (WU 14) in 19:30 Minuten vor Sophia Kappelmann (19:57) und Julia Altrup (19:59).

Silvesterlauf Werl-Soest 2012

3.279 Läufer beim Silvesterlauf von Werl nach Soest geblasen

Silvesterlauf Werl-Soest
Bei milden Temperaturen und ordentlich Rückenwind fiel beim... mehr

Silvesterlauf Werl-Soest 2013

Klarer Sieg für Mockenhaupt beim Silvesterlauf Werl-Soest

Silvesterlauf Werl - Soest
Sabrina Mockenhaupt lief beim Silvesterlauf 2013 von Werl nach Soest... mehr