Berlin Marathon 2007

Neues Duell Haile gegen Korir

Beim Berlin-Marathon trifft Haile Gebrselassie auf den zweitschnellsten Marathonläufer aller Zeiten: Sammy Korir.

Haile Gebrselassie wird beim real,- Berlin-Marathon am 30. September auf starke Konkurrenz treffen. Einmal mehr kommt es dabei zu einem Aufeinandertreffen zwischen dem äthiopischen Superstar und dem zweitschnellsten Marathonläufer aller Zeiten: Sammy Korir (Kenia) war in Berlin 2003 als Zweiter 2:04:56 Stunden gelaufen und ist damit genau eine Minute schneller als Haile Gebrselassie bisher. Dabei war Korir 2003 nur eine Sekunde hinter Paul Tergat (Kenia) ins Ziel gestürmt. Tergat hält seitdem den Marathon-Weltrekord mit 2:04:55, den nun Haile Gebrselassie brechen möchte.

„Mir ist es im Prinzip egal, wer im Rennen ist, denn mein Ziel ist eine schnelle Zeit. Aber natürlich darf es nicht so sein, dass einem jemand bis zum Ende folgt und man als Pacemaker fungiert. Da ist es dann besser, sich vorher zu lösen“, sagt Haile Gebrselassie. Bereits im vergangenen Jahr kam es beim Berlin-Marathon zum Aufeinandertreffen zwischen Gebrselassie und Korir. Allerdings musste der Kenianer damals das Rennen aufgrund einer Verletzung der Oberschenkelmuskulatur nach 26 km aufgeben. Sammy Korir ist im Frühjahr keinen Marathon gelaufen und bereitet sich langfristig gezielt auf das Rennen am 30. September vor. Im vergangenen Jahr hatte Korir den Rotterdam-Marathon in der Weltklassezeit von 2:06:38 Stunden gewonnen.

Neben Gebrselassie wird ein weiterer Berlin-Sieger am Start stehen: Philip Manyim (Kenia) hatte das Rennen vor zwei Jahren in 2:07:41 Stunden gewonnen. Außerdem hat Joseph Riri (Kenia) seine Startzusage gegeben. Er war vor drei Jahren in Berlin Zweiter in erstklassigen 2:06:49 Stunden. Ein weiterer Kenianer könnte für eine Überraschung gut sein: Bernard Barmasai, der frühere Weltrekordler über 3.000 m Hindernis (7:55,72 Minuten / 1997 in Köln), konzentriert sich seit drei Jahren auf die Marathondistanz und hat bisher eine Bestzeit von 2:08:50 Stunden.

Übrigens: Die neusten Nachrichten über das Rennen der Frauen finden Sie hier.

Eine ausführliche Fotogalerie zur Geschichte des Berlin-Marathons finden Sie hier.