Über 1.500 Aktive

Neuer Teilnehmerrekord beim Reschenseelauf

Der 9. Internationale Reschenseelauf ist mit 1.557 Läufern die größte Laufveranstaltung in Südtirol.

Zwei Favoritensiege gab es am 03.08.2008 bei der 9. Auflage des Reschenseelaufes: Bei den Männern feierte der 37-jährige Pusterer Hermann Achmüller bereits seinen sechsten Sieg, während sich bei den Frauen die Sarnerin Renate Rungger zum vierten Mal behaupten konnte. Mit 1.557 Läuferinnen und Läufern im Ziel verzeichnete der Lauf auch einen neuen Teilnehmerrekord. „Vor neun Jahren sind wir mit 148 Teilnehmern gestartet, heuer sind wir die größte Laufveranstaltung Südtirols“, freute sich OK-Chef Gerald Burger.

Hermann Achmüller feierte seinen sechsten Sieg über die 15,3 km

Kaiserwetter herrschte am Start des Laufes in Graun beim historischen Kirchturm im See. Bei den Männern setzten sich Hermann Achmüller mit Hannes Rungger bereits nach dem zweiten Kilometer von der Gruppe ab. Bis drei Kilometer vor dem Ziel bestimmten sie gemeinsam das Tempo, dann zog Achmüller davon und gewann mit 22 Sekunden Vorsprung auf Rungger. Achmüller bewältigte die 15,3 km in 50:09 Minuten und verfehlte den Streckenrekord von Reinhard Harrasser aus dem Jahre 2006 um nur 1:02 Minuten. Für den Pusterer war es bei seiner neunten Teilnahme am Reschenseelauf der sechste Sieg, dreimal wurde er Zweiter. „Nächstes Jahr werde ich meine aktive Laufbahn beenden und die 10. Jubiläumsauflage dieses Laufes wird auch eines meiner letzten Rennen sein“, versprach der „König des Reschensees“. Hinter Achmüller und Rungger belegte Edi Lahner den dritten Platz, 1:55 Minuten hinter dem Sieger. Der Olanger Georg Brunner wurde Vierter, Daniel Pickl aus Deutschland Fünfter. Bester Vinschger war Michael Burger auf Rang 7, knapp vor Thomas Moriggl. Der Skilangläufer aus Schlinig, Mitglied der italienischen Nationalmannschaft, wurde ausgezeichneter Achter.

Bei den Frauen feierte Renate Rungger ihren vierten Sieg am Reschensee. Rungger zog die beiden ersten Kilometer allein davon, wartete dann auf die Schweizer Titelverteidigerin Maja Gautschi und hängte sie schließlich auf den letzten drei Kilometern wieder ab. Die 29-jährige Sarnerin gewann in 59:15 Minuten, 19 Sekunden vor Gautschi. Platz drei ging an die frühere Geherin der italienischen Nationalmannschaft, Michaela Hafner. Die Naturnserin Gertraud Höllrigl wurde Vierte vor Michela Ipino aus Bassano und der Tschechin Ivana Martincova.

Reschenseelauf 2008
Mit mehr als 1.500 Läufern zählt der Reschenseelauf mittlerweile zur größten Laufveranstaltung Südtirols.

Im nächsten Jahr wird der Reschenseelauf am 1. August ausgetragen. Für die 10. Auflage haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen: Sie werden den Lauf erstmals als Nachtrennen organisieren. Der Start ist um 21.00 Uhr vorgesehen.

Die Veranstaltung ist wirklich eine Ausnahmeveranstaltung. Es gibt kaum eine Veranstaltung, welche so gut organisiert ist. Nicht nur den Läufern wird das beste geboten (tolles Teilnehmergeschenk, Nudel nach dem Rennen, 11 Masseurinnen im Zielraum, reichlich Zielverpflegung, Eintrittskarte in Schwimmbad, gute Duschmöglichkeiten, genügend Parkplatz im Zielgelände) sondern auch den Zuschauern und Familienangehörigen (Markt/Messe, tolle Kinderbetreuung mit Clown, Hüpfburg, Kletterwand, Kinderzug) und zusätzlich wird für Speis und Trank bestens gesorgt.

Ergebnisse 9. Reschenseelauf (3. August 2008)

Männer

1. Hermann Achmüller (Südtiroler Laufverein) 50:09
2. Hannes Rungger (Atletica Brugnara) 50:31
3. Edi Lahner (Atletica Brugnara) 52:04
4. Georg Brunner (Südtiroler Laufverein) 52:19
5. Daniel Pickl (LG Rupertiwinkel-Deutschland) 52:35
6. Angelo Bonelli (US Cermis) 53:00
7. Michael Burger (Rennerclub Vinschgau) 53:11
8. Thomas Moriggl (Fiamme Gialle) 53:33
9. Denis Grasselli (GS Alpini Vicenza) 53:44
10. Thomas Niederegger (Rennerclub Vinschgau) 54:04
11. Alessandro Ipino (Atletica Bassano) 54:31
12. Anton Steiner (Rennerclub Vinschgau) 54:52
13. Peter Vitner (Nove Mesto-Tschechien) 54:55
14. Albert Rungger (Südtiroler Laufverein) 54:59
15. Maurizio Giusti (Rennerclub Vinschgau) 55:11

Frauen
1. Renate Rungger (GS Forestale) 59:15
2. Maja Gautschi (LC Meilen-Schweiz) 59:34
3. Michaela Hafner (LC Bozen) 1:01:59
4. Gertraud Höllrigl (SC Meran) 1:02:06
5. Michela Ipino (Atletica Bassano) 1:02:10
6. Ivana Martincova (Brno-Tschechien) 1:02:27
7. Petra Pircher (SC Laas) 1:04:36
8. Simona Morelli (US San Vittore Olona) 1:05:06
9. Evelyn Noggler (SC Berg) 1:05:49
10. Maddalena Carrino (Podistica Taranto) 1:06:10
11. Gerlinde Baldauf (Rennerclub Vinschgau) 1:06:10
12. Therese Schreiber (LC Uster-Schweiz) 1:06:35
13. Monica Barchetti (Atletica Calderara) 1:06:50
14. Valeria Bernini (Runners Livorno) 1:07:26
15. Rosalia Zanoner ((Atletica Trento) 1:07:26



Alle bisherigen Sieger des Reschenseelaufs 2000 - 2008

Männer

2000 Christian Leuprecht 50:04
2001 Hermann Achmüller 49:42
2002 Hermann Achmüller 49:54
2003 Hermann Achmüller 50:33
2004 Hermann Achmüller 50:27
2005 Abdelhadi El Hachimi 49:20
2006 Reinhard Harrasser 49:07
2007 Hermann Achmüller 49:51
2008 Hermann Achmüller 50:09

Frauen
2000 Rosi Pattis 1:04:30
2001 Renate Rungger 1:00:23
2002 Renate Rungger 56:54
2003 Francesca Zanusso 59:27
2004 Helena Javornik 54:44
2005 Renate Rungger 54:58
2006 Maja Gautschi 1:00:13
2007 Maja Gautschi 58:38
2008 Renate Rungger 59:15