Dortmunder Neujahrslauf 2016

Nasser Start in das neue Laufjahr

891 Läufer ließen sich von Dauerregen und 5 Grad Celsius nicht davon abhalten, am ersten Sonntag des neuen Jahres am Phönixsee in Dortmund an den Start zu gehen.

Dortmunder Neujahrslauf 2016 - Die Fotos
Dortmunder Neujahrslauf 2015

Laufspaß hatten die Teilnehmer trotz Regen.

Bild: Wolfgang Steeg

Dauerregen und kalte 5 Grad herrschten beim 3. Dortmunder Neujahrslauf. Aber auch widrige Wetterverhältnisse hielten die 891 Läufer nicht davon ab, am ersten Sonntag des neuen Jahres am Phönixsee in Dortmund an den Start eines ungewöhnlichen Wettkampfes zu gehen.

In Dortmund galt es, in dem vorgegebenen Zeitlimit von 90 Minuten, so viele Runden um den Phönixsee zu laufen wie möglich. Eine „Seerunde“ hatte dabei eine Länge von 3,25 km.

Wie im letzten Jahr konnten sich die Läufer während des Laufes entscheiden, welche Distanz sie laufen wollten. Jede Runde hatte eine eigene Wertung und eine eigene Siegerehrung.

Die zahlreichen Zuschauer, die unter den „Sonnen“-Schirmen der umliegenden Cafe`s Zuflucht gefunden hatten, feuerten die vorbeikommenden Läufer kräftig an, und konnten nach 1:42:44 den Gesamtsieger Ralf Zacharias, MTV Soltau, begrüßen. Mit acht Runden und somit 26 km Gesamtstrecke gewann er mit deutlichem Vorsprung.

Bei den Frauen siegte Sonja Vogt, LC Rapid Dortmund. Sie benötigte 1:40:31 für sieben Runden und eine Gesamtstrecke von 22,75 km.

Unser Fotograf Wolfgang Steeg war in Dortmund vor Ort. Seine besten Fotos finden Sie in der Bildergalerie über und unter diesem Artikel.