Spartan Race Duisburg

Mutige Hindernisläufer eroberten den Sportpark

Das Spartan Race gastierte zum zweiten Mal in Duisburg. Um 2017 das Ziel des beliebten Rennens zu erreichen, mussten die Starter sogar übers Feuer springen.

Spartan Race Duisburg 2017 - Die Fotos
Spartan Race Duisburg 2017

Ein Sprung übers Feuer kurz vor dem Ziel des Spartan Race Duisburg 2017.

Bild: Thomas Koch

Nach der Premiere 2016 war das Spartan Race am 8. Juli 2017 zum zweiten Mal zu Gast in Duisburg. Hängen, laufen, ziehen, schwimmen, rollen, kriechen, klettern - alles war mit dabei und der Sprung übers Feuer vor dem Ziel durfte natürlich auch nicht fehlen.

Für RUNNER’S WORLD war der Fotograf Thomas Koch vor Ort beim Spartan Race Duisburg 2017. Seine Impressionen finden Sie in einer Galerie ober- und unterhalb des Artikels.

Bei schwülwarmen Temperaturen und einem Sonne-Wolken-Mix gingen die Spartaner auf die Strecke. Da es reichlich Abkühlung in Form der vielen Schwimmabschnitte gab, war das sehr warme Wetter absolut veranstaltungsfreundlich. In der Kategorie "Sprint" standen mindestens 5 Kilometer mit mindestens 15 Hindernissen auf dem Plan, die Kategorie "Super" beinhaltet mindestens 13 Kilometer und 20 Hindernisse.

"Quälstationen" für die Teilnehmer des Spartan Race Duisburg

Zudem wartete das Rennen der Spartaner in Duisburg 2017 mit einer komplett neuen Strecke auf. Auch spannende und anstrengende Hotspots, die "Quälstationen" genannt wurden, waren zu überwinden und forderten die Läufer heraus. Die Läufer hatten dennoch sichtlich Spaß bei dem anstrengenden Laufspektakel. Egal wo und in welcher Situation schienen die Teilnehmer ein Lächeln im Gesicht zu haben. Für die Kleinen gab es auf einem kürzeren Kurs die Möglichkeit, schon einmal für die Variante der Erwachsenen zu üben.

Spartan Race Duisburg 2017: Viele Läufer und Zuschauer waren dabei

Der Start- und Zielbereich war im Vergleich zum Vorjahr ebenso optimiert worden. Das kam den vielen Aktiven und Zuschauern zu Gute. Zum Rahmenprogramm des Spartan Race Duisburg zählten 2017 eine Arena mit Gastronomie, ein Store sowie diverse Aktivitäten. Eine große Fläche lud zum Verweilen, Essen, Trinken, Treffen und natürlich Erholen ein.

Das Interesse an der Veranstaltung war riesig und die Location im Duisburger Sportpark gut gefüllt. Teamgeist wurde auch auf der Strecke groß geschrieben – die meisten Hindernisse ließen sich gemeinsam einfach besser überwinden. Um in den Team-Rankings gewertet zu werden, musste ein Team mit mindestens fünf Startern antreten. Dabei wurde die Zielzeit des fünftschnellsten Mitglieds gewertet.

Spartan Race Duisburg 2017 Sprint Rennen: Die Ergebnisse

Ruhrgebiet Top 3 SUPER Frauen und Männer Elite
1. Vanessa Gebhardt GER 1:33:15 h
2. Astrid Vliegen GER 1:39:19 h
3. Jacqueline Krekow GER 1:39:19 h

1. Charles Franzke GER 1:14:50 h
2. Chris Lemke GER 1:15:59 h
3. Kenneth Warmuth GER 1:18:22 h

Ruhrgebiet Top 3 SPRINT Frauen und Männer Elite
1. Sabine Lechner AUT 55:56 min
2. Jessica Harthoorn NED 58:17 min
3. Jennifer Louisa Holt GER 58:21 min

1. Charles Franzke GER 37:54 min
2. Chris Lemke GER 41:19 min
3. Jan-Philip Dieckmann GER 42:03 min

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Spartan Race Duisburg 2017 - Die Fotos
Foto: Thomas Koch

Spartan Race Köln 2015

Schlammschlacht auf der Motocross-Piste

Spartan Race Köln 2015
4.000 Läufer stellten sich der Hindernislauf-Herausforderung Spartan... mehr

Spartan Race Duisburg 2016

Gelungene Premiere an der Regattabahn

Spartan Race Duisburg 2016
Hindernis-Spezialist Charles Frankze und Susanne Kraus bewältigen den... mehr