Weltklassezeit

Moses Mosop läuft starkes Halbmarathon-Debüt in Mailand

Der Kenianer Moses Mosop überzeugte beim Stramilano Halbmarathon mit einer Siegerzeit von 59:20 Minuten.

Moses Mosop lief ein starkes Halbmarathon-Debüt in Mailand. 2

Moses Mosop lief ein starkes Halbmarathon-Debüt in Mailand.

Moses Mosop ist auf Anhieb eine Weltklassezeit im Halbmarathon gelaufen. Der 24-jährige Kenianer gewann am Sonntag den Stramilano und erreichte bei guten Wetterbedingungen 59:20 Minuten. Damit verpasste er in Mailand den Kursrekord seines Landsmannes Paul Tergat um lediglich drei Sekunden. In der aktuellen Jahresweltbestenliste sortierte sich Moses Mosop damit auf Rang drei ein.

In Mailand setzten sich Moses Mosop und sein Landsmann Silas Kipruto nach rund 8 km ab. Kipruto sollte eigentlich als Tempomacher fungieren, entschied sich dann aber durchzulaufen. Nachdem beide zusammen die Kilometerpunkte 10 (28:14 Minuten) und 15 (42:25) passiert hatten, fiel die Entscheidung zwei Kilometer vor dem Ziel. Hier konnte sich Moses Mosop lösen. Auch Kipruto blieb als Zweiter mit 59:39 Minuten noch unter der Stunden-Barriere. Dritter wurde mit Philemon Limo ein weiterer Kenianer (61:34).

Moses Mosop hat in den vergangenen Jahren mehrfach hochklassige Ergebnisse über die Bahn-Langstrecken und im Crosslauf erreicht. 2005 war er WM-Dritter über 10.000 m und 2007 belegte er bei der Cross-WM Rang zwei.

Einen Erfolg für Kenia gab es auch im Rennen der Frauen. Hier setzte sich Jane Kiptoo in 69:52 Minuten vor der Chinesin Xiaolin Zhu (70:07) und ihrer Landsfrau Helena Kirop (70:10) durch.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net