Birmingham

Mo Farah bricht Hallen-Europarekord über 5.000 Meter

Mit 13:10,60 Minuten stellte der britische Langstreckenläufer Mo Farah in Birmingham einen neuen Europarekord über 5.000 m in der Halle auf.

Mo Farah bricht Hallen-Europarekord über 5.000 Meter

Mo Farah brach in Birmingham den 5.000-m-Hallen-Europarekord.

Bild: photorun.net

Der britische Langstreckenläufer Mo Farah hat in Birmingham den 5.000-m-Hallen-Europarekord gebrochen. Der 27-Jährige, der im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften in Barcelona sowohl die 5.000 m als auch die 10.000 m gewonnen hatte, lief 13:10,60 Minuten. Damit unterbot Mo Farah die Marke von Bob Tahri um 0,53 Sekunden. Der Franzose war vor einem Jahr in Metz 13:11,13 gelaufen.

„Die Zuschauer machten heute den Unterschied. Es ist immer besonders motivierend, vor heimischem Publikum laufen zu können“, erklärte Mo Farah, der im Rennen auch von seinem neuen Trainingspartner Galen Rupp (USA) unterstützt wurde, der am Ende als Zweiter in 13:11,44 Minuten einen US-Rekord aufstellte.

Mo Farah hatte vor dem Meeting in Birmingham angekündigt, dass er fortan nicht mehr bei seinem langjährigen Alan Storey trainieren würde sondern bei Alberto Salazar. Der frühere amerikanische Weltklasse-Marathonläufer betreut eine Reihe von US-Topläufern. Farah wird mit seiner Familie aus London nach Oregon umziehen und erhofft sich von seinem neuen Coach einen möglicherweise entscheidenden Impuls im Hinblick auf die Olympischen Spiele in London 2012.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net