Men’s Health Urbanathlon 2011

Men's Health Urbanathlon - nur etwas für die ganz "Harten"

Men's Health Urbanathlon 2011

... mal untendurch ...

Bild: Claus Dahms

In diesem Jahr ist die Strecke mit vielen neuen spektakulären Hindernissen gespickt: Die Geschwindigkeit wird beim „Airbag Alarm“ eingebremst, wenn es über ein 25 Meter großes weiches Luftkissen geht. Bei den „Rings of Fortune“ liegen an der Fischauktionshalle Autoreifen auf 15x15 Meter dicht an dicht. Da sind Geschick und Konzentration gefragt, wenn mit Risiko einfach darüber gelaufen wird oder mit schnellen kleinen Schritten die Zwischenräume genutzt werden. Waren es bei der Premiere noch 12 Hindernisse, fordert bei der zweiten Auflage der „Sand Bag Attack“ als dreizehntes Hindernis Kraft und Kondition. Über den Elbstrand bei Övelgönne müssen die Urbanathleten dabei 10 kg schwere Sandsäcke tragen.

Unverzichtbarer Teil des einzigartigen City-Hindernislaufes sind wieder der Autostau „Traffic Jam“, die Dockland-Stufen und die Containertreppe „Sea Freight“.

Die Überwindung der 3,30 Meter hohen Halfpipe war 2010 ein Höhepunkt des Men’s-Health-Urbanathlon. Die steile Wand wird dieses Jahr mit dreifacher Breite aufgebaut und erfordert auch beim Abstieg ein wenig Mut. Wer nach den Hindernissen und den knapp 1.000 Treppen noch genügend Spritzigkeit in den Beinen verspürt, sprintet beim 100 m langen „Speed Check“ über die Große Elbstraße, bevor es gleich wieder hinauf zum Altonaer Balkon geht.

Das Urbanathlon-Streetfestival beginnt am 27. August um 11 Uhr. Der erste Start erfolgt um 16 Uhr und die Ehrung der besten Männer, Frauen und Teams um 18 Uhr auf der Showbühne.

Weiterlesen

Seite 2 von 3
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Weltweites Event