Der Goldene Schuh

Mary Keitany ist Läuferin des Jahres 2009

Nach ihrem Rekord beim BIG 25 Berlin wird Mary Keitany mit dem Goldenen Schuh geehrt.

Mary Keitany nimmt den Goldenen Schuh in Empfang

Initiator und Ehren-Race-Direktor des Berlin-Marathons, Horst Milde, verleiht Mary Keitany in Berlin den Goldenen Schuh.

Bild: photorun.net

Kenias Superstar Mary Keitany wurde während einer Zeremonie in Berlin im Rahmen der BIG 25 Berlin die weltweit bedeutendste jährliche Auszeichnung im Straßenlauf verliehen: der ,AIMS-Asics World Athlete of the Year Award’. Die 28-Jährige wurde für ihre Leistungen im Jahr 2009 geehrt und knüpfte in Berlin nahtlos an ihre großartigen Leistungen an: Sie gewann am Sonntag das 25-km-Rennen in der Weltrekordzeit von 1:19:53 Stunden und durchbrach als erste Frau die Zeitbarriere von 1:20 Stunden.

Der Initiator des Berlin-Marathons, Horst Milde, der bei der Association of International Marathons and Distance Races (AIMS) zum Direktorium gehört, führte die Ehrung durch und präsentierte den Goldenen Schuh von AIMS vor dem Berliner 25-km-Rennen. Die letzte Kenianerin, die den Goldenen Schuh erhalten hat, war 2001 Catherine Ndereba. „Ich glaube, dass Mary Keitany das Potenzial hat für weitere große Erfolge. Und ich bin jetzt schon gespannt auf ihr Marathondebüt im Herbst“, erklärte Horst Milde.

Die 28-jährige Mary Keitany hatte 2009 ein herausragendes Jahr. Ein Jahr nach der Geburt ihres Sohnes gewann sie zunächst den Halbmarathon in Lille in 1:07:00 Stunden und erreichte damit die siebtschnellste Zeit aller Zeiten über diese Distanz. Bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften in Birmingham triumphierte sie dann mit einer weiteren persönlichen Bestzeit und einem Meisterschaftsrekord von 1:06:36.

Die AIMS-Ehrung ,Läufer des Jahres’ gibt es seit 1992. Vorherige Gewinner des Goldenen Schuhs waren unter anderen Liz McColgan (Großbritannien), Uta Pippig (Deutschland), Tegla Loroupe (Kenia), Naoko Takahashi (Japan), Catherine Ndereba (Kenia), Paula Radcliffe (Großbritannien), Mizuki Noguchi (Japan), Lornah Kiplagat (Niederlande) und Constantina Dita (Rumänien).

„Es ist mir eine Ehre, die besonderen Leistungen von Mary Keitany anerkennen zu können. Mary hatte ein außergewöhnliches Jahr und hat damit bewiesen, dass sie eine erstklassige Athletin ist. Es ist daher angemessen, Marys Talent in dieser Form im Namen der weltweit 300 Mitglieder von AIMS zu würdigen”, erklärte Hiroaki Chosa, der Präsident der AIMS.

„Es ist ein fantastisches Gefühl auf diese Weise geehrt zu werden und in einer Reihe zu stehen mit diesen hoch angesehenen Läufern, die diesen Preis bereits erhalten haben. Das ist für mich eine große Inspiration”, sagte Mary Keitany.

Mit Topzeit

Mary Keitany siegt auch in Neu-Delhi

Keitany siegt in Neu-Delhi
Mary Keitany gewann 21,1 km in Neu-Delhi in 66:54 Minuten - die... mehr

25 Kilometer von Berlin

BIG 25 in Berlin feiert Jubiläum

Start BIG 25 Berlin
Zum 30. Mal fällt der Startschuss für das traditionsreiche... mehr

BIG 25 Berlin

Keitany, Kosgei, Kirwa starten Weltrekordjagd über 25 km

Die Favoriten des BIG 25 Berlin 2010
Ein Spitzenfeld von Kenianern könnte dem Berliner 25-Kilometer-Rennen... mehr

BIG 25 Berlin

Doppel-Weltrekord in Berlin

Weltrekord Nummer 2: Mary Keitany triumphiert in ihrem ersten 25-km-Rennen in 1:19:53 Stunden.
Gleich zwei Weltrekorde über 25 Kilometer wurden beim BIG 25 Berlin... mehr