Klein, aber fein

Malerischer Ultralauf Taubertal 100 feierte Premiere

Fackeln in der Altstadt, mystischen Bodennebel zum Sonnenaufgang und später Sonnenschein genossen die Teilnehmer des ersten Ultralaufs von Rothenburg nach Wertheim.

Ultralauf Taubertal 100 - Die Fotos

Nur 38 Teilnehmer kamen zur Premiere des Taubertal 100 am 4. Oktober 2014 nach Rothenburg, doch ihnen bot sich ein faszinierender Ultralauf durch die malerische Landschafts des Taubertals. Alle Teilnehmer auf den Distanzen 100, 71 oder 50 Kilometern erreichten das Ziel.

Morgens hüllte Nebel die Landschaft beim Ultralauf Taubertal 100 von Rothenburg nach Wertheim ein.

Bild: Veranstalter

100 km durchs Taubertal

Die 100-km-Distanz von Rothenburg nach Wertheim wurde von 23 Läufern erfolgreich bewältigt. Die schnellsten Zeit lief dabei Volker Dittmar aus Oberasbach in 8:45:48 Stunden und Rebecca Lenger aus Mayen in 10:27:10 Stunden. Sie war zugleich mit 24 Jahren die jüngste Teilnehmerin beim 100-km-Lauf; der Taubertal 100 war ihre erste 100-km-Distanz. Die 71 Kilometer von Rothenburg nach Tauberbischofsheim liefen 5, die 50 Kilometer von Rothenburg nach Bad Mergentheim 10 Läufer.

Mystische Simmung in der Morgendämmerung

Der Taubertal 100 faszinierte die Teilnehmer schon vor dem Start mit einem Fackellauf durch die Altstadt von Rothenburg. Gemeinsam stiegen sie zum Startpunkt ins Taubertal in der Nähe der Barbarossabrücke hinab. Um 6 Uhr wurden die Ultraläufer zu „High Way to Hell“ von ACDC auf die Strecke geschickt. Mit Stirnleuchten liefen sie auf dem Radweg durch die Dunkelheit in Richtung Weikersheim. Im Morgengrauen bot sich den Läufern dann ein mystisches Bild: Der Bodennebel löste sich langsam auf und die aufgehende Sonne tauchte die umliegende Hügellandschaft in ein sanftes Licht.

Durch die sonnige Hügellandschaft

Am Vormittag lag das Taubertal schließlich in strahlendem Sonnenschein und bot so ideale Bedingungen für den Ultramarathon. Und egal, ob man in Bad Mergentheim, in Tauberbischofsheim oder erst in Wertheim in Ziel lief, die Zuschauer auf den jeweiligen Marktplätzen bereiteten den Läufern einen herzlichen Empfang. Mit Siegerehrung, Ritteressen und Guggenmusik von den Unterpforzern in der Burg von Wertheim fand der erste Taubertal 100 einen rustikalen Abschluss.

Die Ergebnisse beim Taubertal 100 von Rothenburg nach Wertheim 2014

100 Kilometer von Rothenburg nach Wertheim
Damen:
1. Rebecca Lenger aus Mayen in 10:27:10 h
2. Judit Menz aus Lauda-Königshofen in 11:36:20 h
3. Katrin Arnold aus Mühlheim a. R. in 14:28:40 h
Herren:
1. Volker Dittmar aus Oberasbach in 8:45:48 h
2. Michael Dessler aus Süßen in 8:46:49 h
3. Hilmar Langpeter aus Roth in 9:19:20 h

71 Kilometer von Rothenburg nach Tauberbischofsheim
Damen:
1. Friederike Müller aus Inzing in 6:41:31 h
Herren:
1. Florian Bachmaier aus Nürnberg in 6:34:44 h
2. Franz Holzleitner aus Bad Dürrheim in 8:20:10 h
3. Andreas Nebel aus Mönchberg in 8:41:05 h

50 Kilometer von Rothenburg nach Bad Mergentheim
Damen:
1. Nicole Benning aus Vaihingen in 4:31:21 h
2. Heike Rißler aus Nürnberg in 4:42:55 h
3. Sybille Krause aus Königs Wusterhausen in 5:24:40 h
Herren:
1. Christian Schlehlein aus Creglingen in 4:10:48
2. Heiko Völkl aus Königheim in 4:47:14 h
3. Benno Schneider aus Külsheim in 5:17:52 h

Der nächste Taubertal 100 findet am 3. Oktober 2015 statt.

Taubertal 100 Ultramarathon

100 Kilometer durchs traumhafte Taubertal

Taubertal Distelhausen
Am 4. Oktober feiert der Taubertal 100 Ultramarathon seine Premiere.... mehr