Firmen-Cup

Lauffieber auf dem Hockenheimring

14.537 Läufer und Inlineskater nahmen beim Firmen-Cup Rhein-Neckar die Grand-Prix-Strecke unter ihre Füße.

Beim 6. BASF-Firmen-Cup Rhein-Neckar auf dem Hockenheimring in Baden-
Württemberg absolvierten 14.537 Läufer und Inlineskater aus mehr als 750 Unternehmen der Region die 4,8 km lange Grand-Prix-Strecke und verfolgten am Abend des 25. Juni 2008 gemeinsam mit ihren Kollegen beim Public Viewing das EM-Halbfinalspiel der Deutschen Fußballnationalmannschaft.

14.537 Läufer und Inlineskater starteten beim 6. Firmen-Cup Rhein-Neckar.

Bild: Veranstalter

Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad erreichten alle Starter mehr oder weniger erschöpft, aber unverletzt das Ziel. „Nach den Wetterkapriolen des vergangenen Jahres sind wir natürlich froh, dass Petrus heute ein Einsehen hatte und der Lauf auf trockener Strecke absolviert werden konnte“, resümierte Andreas Hornung, Geschäftsführer des Veranstalters. „Die phantastische Stimmung am Ring zeigt, dass der Firmenlauf in der Metropolregion Rhein-Neckar eine feste Größe geworden ist".

Bei den Inlineskatern erreichten die schnellsten der 2.762 Aktiven eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 36 km/h und passierten das Ziel nach nur acht Minuten. Ein beeindruckendes Bild bot die Kulisse der 10.740 Läuferinnen und Läufer nicht nur bei der mehr als hundert Meter langen Startaufstellung, sondern auch auf der Strecke. Der schnellste Läufer erreichte das Ziel bereits nach 14:57 Minuten, das große Feld brauchte für die Distanz etwa eine halbe Stunde. Bereits jetzt plant der Veranstalter die Fortsetzung des Firmenlaufs im kommenden Jahr.

Ergebnisse:

Lauf der Männer
1. Mathias Schlipf, 14:57
2. Stephan Rapp, 15:10
3. Phillipp Seipp, 15:16

Lauf der Frauen
1. Patrizia Prudenzi, 16:58
2. Mihai Doicescu, 17:42
3. Birgit Pfisterer, 17:54