Vorschau Frauenläufe

Laufen für den guten Zweck

Bei den Frauenläufen in Berlin und Bern läuft Frau für eine gute Sache.

12.615 Läuferinnen starteten 2007 beim Berliner Frauenlauf.

Auch in diesem Jahr stehen zahlreiche Laufveranstaltungen an, bei denen ausschließlich Frauen an den Start gehen. Frauenlauf-Hochsaison ist der Mai.

Am 17.05.2008 feiert der Frauenlauf in Berlin Jubiläum. Bereits zum 25. Mal fällt in der Hauptstadt der Startschuss für den ältesten und größten Frauenlauf in Deutschland. Die Veranstalter rechnen damit, dass die letztjährige Rekordzahl von 12.615 Teilnehmerinnen nochmals überboten wird. Neben zahlreichen Hobbysportlerinnen gehen in Berlin auch hochkarätige Läuferinnen an den Start. Siegerin des letzten Jahres über die 10-km-Distanz war Sabrina Mockenhaupt in 34:41 Minuten.

Zwischen 14.30 Uhr und 18.00 Uhr werden sechs Wettbewerbe gestartet, vom Walking- und Nordic-Walking-Wettbewerb bis zum 10-km-Lauf. Anmeldeschluss ist am 2. Mai, sofern das Teilnehmerinnen-Limit von 13.000 noch nicht erreicht ist. Gestartet wird auf der Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor. Die Strecke führt als Rundkurs durch den Tiergarten über Parkwege und Straßen.

Jede Teilnehmerin unterstützt mit einer Spende von je einem Euro die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. Der Titelsponsor Avon wird den gesamten Spendenbetrag am Ende verdoppeln, um mit diesem Lauf den Kampf gegen Brustkrebs zu unterstützen.

Frauenlauf_Bern07_groß

Bild: Irina Strohecker

Auch der Frauenlauf 2008 in Bern dient einer guten Sache.

Der Schweizer Frauenlauf in Bern findet dieses Jahr am 01. Juni 2008 statt.
Die Anmeldungen laufen noch bis zum 08. Mai und auch bei dieser Veranstaltung freuen sich die Organisatoren über die Höhe der bisherigen Teilnehmerinnenzahlen.

Insgesamt werden vier Wettbewerbe angeboten, Walking und Nordic-Walking über 5 km oder 15 km und Running über 5 km oder 10 km. Gestartet wird zwischen 9.00 Uhr und 11.30 Uhr, je nach Wettbewerb.

Der Schweizer Frauenlauf motiviert zu mehr Bewegung und spendet unter dem Motto «starke Frauenherzen laufen für schwache Frauenherzen» pro Teilnehmerin einen Franken an die Schweizerische Herzstiftung.