Ziel vor dem Dom

Köln-Marathon auf neuer Strecke

Der Köln-Marathon wird 2013 auf einer neuen Strecke gelaufen. Wichtigste Änderung: Der Dom ist das Ziel!

Köln-Marathon Strecke

Der neue Streckenverlauf des Köln-Marathons.

Bild: Veranstalter

Am 13.Oktober 2013, findet die 17. Auflage des Köln-Marathon statt. „Der neue Kölner Rundkurs bietet weniger Rheinufer und dafür mehr Stadtviertel und kölsches Flair. Der Läufer erlebt entlang der Strecke die vielen Facetten der Stadt und krönt seine sportliche Leistung mit dem Zieleinlauf im Herzen von Köln“, erklärt Markus Frisch, der Geschäftsführer des Veranstalters den Streckenverlauf 2013. Beim Zieleinlauf am Kölner Dom werden die Läufer gefeiert. Denn die letzten Meter sind gesäumt von Tribünen, die Platz für 2.000 Zuschauer bieten.

Der Start mit rund 25.000 erwarteten Sportlern wird wieder rechtsrheinisch auf dem Ottoplatz in Köln Deutz stattfinden. Neben den „Veedeln“ (Stadtviertel), die seit Jahren durchlaufen werden wie Sülz, Lindenthal oder die Altstadt, kommen Bayenthal, das Severinsviertel, Ehrenfeld und Nippes neu hinzu. Die Strecke soll damit das traditionelle Köln mit dem modernen Köln, welches sich an den Kranhäusern am Rheinufer und am Mediapark zeigt, verbinden.

„Der Zieleinlauf am Dom mit Tribünen für über 2.000 Zuschauer wird der emotionale Höhepunkt für jeden Läufer sein. Wir freuen uns, dass wir das Ziel aus Deutz wieder an den Platz zurückholen konnten, an dem der Köln Marathon einfach sein Ziel haben muss“, freut sich Berthold Schmitt, Vorstandsmitglied des Kölner Verein für Marathon über das neue Streckenkonzept.

Neben dem Marathon werden beim Köln-Marathon 2013 wieder die Halbmarathon-Distanz und der Inlinemarathon durchgeführt.



zur Bildergalerie
Bildergalerie: Köln-Marathon 2012 - Bilder
Foto: Heinz Schier
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Köln Marathon 2011
Foto: Norbert Wilhelmi
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Köln Marathon 2010
Foto: Norbert Wilhelmi
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Der Karnevals-Marathon Köln 2009
Foto: Norbert Wilhelmi