Spendenlauf

Kinder laufen für Kinder beim Drei-Flüsse-Lauf

Am diesjährigen Weltkindertag starten beim Drei-Flüsse-Lauf hunderte Kinder für eine bessere Zukunft.

060709_Spendlauf_drei_Flüsse_Lauf

SEARA kämpft gegen Mangel- und Unterernährung bei Kindern und hilft Familien durch Jugend- und Berufsbildung.

Das Mainzer Rheinufer, die Fuldaauen und das Amazonasufer im brasilianischen Santarém werden am 19. September 2009 erstmals Schauplatz für einen länderübergreifenden Drei-Flüsse-Lauf sein. Hunderte Kinder ziehen an diesem Tag gleichzeitig in den drei Städten die Laufschuhe an, um gemeinsam Spuren zu hinterlassen für eine bessere Zukunft der Kinder dieser Welt. Der Erlös der Veranstaltung kommt den von Hunger und Armut betroffenen Kindern und ihren Familien im brasilianischen Amazonasgebiet zugute. Schirmherr der Aktion ist ZDF-Intendant Markus Schächter, der um zehn Uhr im Mainzer Zollhafen den Startschuss gibt.

"Fulda, Rhein und Amazonas: Das sind drei Flüsse, zwei Länder, aber EINE Welt", sagt die 16-Jährige Anna Enders, Mitglied der Jugendgruppe 'Kids for Kids' Life des SEARA e.V., der den Lauf organisiert. "Deshalb laufen wir beim Drei-Flüsse-Lauf nicht für, sondern zusammen mit den Kindern in Brasilien." Für die Veranstaltung hat sich der Verein SEARA e.V. bewusst das Wochenende des Weltkindertages ausgesucht: "Denn die Kinder sind es, die an diesem Tag im Mittelpunkt stehen sollen." Aber auch der rasende Reporter Willi will's wissen und gemeinsam mit den Kindern Spuren hinterlassen.

Bereits im Vorfeld der Aktion schnürt er die Schuhe und läuft für SEARA. "Ob in der Sahara, der Antarktis oder gar Brasilien hat er uns noch nicht verraten. Wir lassen uns überraschen." erzählt Anna Enders. "Es gibt viele Wunder auf dieser Welt, aber auch viel Not", sagt Willi Weitzel. "Da ist es toll, wenn man bei so einer Aktion etwas Wunderbares wie das Laufen mit der Hilfe für Kinder in Not verbinden kann."

Das Prinzip des Benefizlaufs ist einfach. Egal ob in Fulda, Mainz oder Santarém: Jeder läuft, so lange er kann, immer am Fluss entlang. Die Startgebühr beträgt fünf Euro und ist bei der Anmeldung zu entrichten. Im Vorfeld suchen sich die Läufer Sponsoren wie Verwandte, Freunde oder Firmen, die für jeden Kilometer einen bestimmten Betrag spenden, der vollständig für die Hilfe in Brasilien eingesetzt wird. Auch Willi Weitzel hat übrigens schon Sponsoren für sich gefunden: "Fragt doch einfach mal eure Lehrer..."

Ein Euro ermöglicht einem unter- oder mangelernährten Kind eine vollwertige Mahlzeit am Tag.

Mit einem tollen Bühnenprogramm, prominenten Überraschungsgästen, brasilianischen Spezialitäten, einem Wettbewerb mit vielen Preisen und einer Live-Schaltung nach Brasilien feiern die Kinder anschließend gemeinsam rund um die Welt ihren Erfolg. Anmeldungen für den Lauf sind ab sofort unter www.seara.de möglich. Dort finden sich auch nähere Informationen für Sponsoren und Unternehmen, die den Lauf unterstützen möchten.

178 Millionen Kinder unter fünf Jahren weltweit sind mangel- oder unterernährt. Das verursacht nicht nur Krankheiten, sondern meist auch bleibende Schäden in der geistigen Entwicklung und ist oft der Beginn des Armutskreislaufs. Das möchte SEARA ändern. In der Tagesstätte João de Barro in Santarém (Brasilien) betreut die Organisation schon heute 140 unter- und mangelernährte Kinder. Gleichzeitig begleitet SEARA die Familien und hilft ihnen mit Projekten zur Jugend- und Berufsbildung, sowie durch die Nutzung der natürlichen Ressourcen der Region, Wege aus der Armut zu finden.

060709_Spendlauf_drei_Flüsse_Lauf
Beim Drei-Flüsse-Lauf laufen Kinder für Kinder.

Schon ein Euro ermöglicht einem unter- oder mangelernährten Kind eine vollwertige Mahlzeit am Tag und damit die Chance auf eine gesunde geistige und körperliche Entwicklung. Mit nur vier Euro kann ein Kind in Brasilien einen Monat lang mit Bildungsmaterialien unterstützt werden. Zehn Euro ermöglichen einer jungen Mutter die Teilnahme an einem Nähkurs im SEARA-Berufsbildungszentrum und damit ein geregeltes Einkommen und eine bessere Zukunft für die ganze Familie.

Der deutsche Verein SEARA e.V. "Zukunft für Kinder" unterstützt die Arbeit von SEARA-Brasilien seit 1989. Er ist als gemeinnützig anerkannt und trägt das DZI Spendensiegel, welches besonders verantwortungsvollen, effizienten Umgang mit Spenden und wahrheitsgemäße Information bescheinigt.